02.07.10

Jaybird Sportsband 2: Viele, viele bunte Kopfhörer

Jaybird Sportsband 2: Bunte Angelegenheit

Jaybird hat seinem Bluetooth-Kopfhörer "Sportsband" neun knallige Farben verpasst. Und verkauft Bluetooth-Dongles für iPhone und andere Geräte.

Eben haben wir im Schweisse meines Angesichts das Sportsband von Jaybird getestet (SP1), da bringt der Hersteller die neue Version auf den Markt.

In neun knallbunten Farben und jetzt auch in Kombination mit Bluetooth-Dongles für das iPhone und andere Geräte, welche die Funktechnik nicht an Bord haben.

Die Lebenslange Anti-Schweiss-Garantie gibt's weiter, und wohl leider auch den Stromanschluss:

Der Hohlstecker-Anschluss an Stelle der inzwischen zum Standard avancierten Micro-USB-Schnittstelle war einer von zwei Wermuttrofen im Praxistest. Der zweite besteht in der relativ hohen Spannung des Bügel-Kopfhörers.

Auf den ersten Blick bin ich auf der farbenfrohen Microsite für das Jaybird Sportsband 2 davon ausgegangen, dass das Headset jetzt auch in verschiedenen Grössen verfügbar ist - aber auch das erweist sich beim genauen Hinsehen als Illusion.

Jaybird hat an dem Bluetooth-Kopfhörer ausser den Farben ungefähr nichts verändert, und auch weiterhin wird offensichtlich kein Netzteil mitgeliefert, sondern nur ein USB-Kabel.

Dafür hat Jaybird jetzt einen Bluetooth-Dongle für das iPhone im Programm, den es für 50 Dollar zum 99 Dollar teuren Kopfhörer gibt, oder einen Sender mit 3,5mm-Klinkenstecker für jedwelche anderen Geräte.

Das ist zwar eine gute Idee, aber insgesamt ist das Jaybird SB2 dann doch etwas zu teuer, wenn man beispielsweise das Plantronics-Backbeat mitsamt dem Sender für weniger kriegt als das neue Jaybird SB2 ohne Bluetooth-Stereo-Sender.

Erhältlich ist das Jaybird Sportsband 2 jetzt für rund 120 Euro.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!