Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.02.15

Jabra Sport Pulse Wireless ausprobiert: I can hear your Heartbeat

Jabra Sport Pulse Wireless

Die neuen schnurlosen Sport-Kopfhörer von Jabra haben mehr zu bieten als die Konkurrenz. Mit der dazugehörigen App dienen sie als Herzfrequenzmesser und Trainings-Coach. Wir haben die Jabra Sport Pulse Wireless ausprobiert.

Jabra Sport Pulse Wireless

Bei seinen neuen Sportkopfhörern hat Jabra auf kleinstem Raum wirklich eine Menge Funktion untergebracht. Und schon beim Auspacken wird klar, dass auch die Ausstattung nichts zu wünschen übrig lässt. Jabra hat nicht nur vier Paar Silikonstöpsel in unterschiedlichen Größen beigelegt, sondern ebensoviele Aufsätze, die die Kopfhörer sicher und bequem in der Ohrmuschel verankern.

Dazu vier kleine Kabelhalter, mit denen man das Kabel zwischen den Ohrhörern ganz nach Wunsch verkürzen kann. Und natürlich ist auch ein kurzes Micro-USB-Kabel zum Aufladen dabei. Verstaut wird das alles in der stabilen kleinen Transportbox.

Das Besonders an diesen Sportkopfhörern ist aber nicht die Ausstattung, sondern das, was an Technik in ihnen steckt. Mit der dazugehörigen kostenlosen App sollen die Jabra Sport Pulse Wireless helfen, die bestmögliche Leistung aus ihren Trägern herauszuholen. Das folgende Video gibt einen kleinen Überblick darüber, wie das funktionieren soll.

Nachdem man sich die kostenlose App für Jabra Sport Life für Android oder für iOS geladen hat, koppelt man die Kopfhörer mit seinem Smartphone (was ausgesprochen schnell und problemlos funktioniert) und gibt seine Daten ein - Geschlecht, Gewicht, Körpergröße, Alter. Mit Hilfe der Jabra Sport Pulse Wireless kann man dann drei Fitness-Tests durchführen:

  • Der Rockport-Test soll den VO2max-Wert bestimmen, also das Sauerstoffvolumen angeben, das der Träger während des Trainings an seiner Kapazitätsgrenze unter Berücksichtigung von Alter, Gewicht und Geschlecht aufnehmen kann.
  • Der orthostatische Herzfrequenz-Test überwacht den aktuellen Status und soll Aufschluss darüber geben, wann man übertrainiert oder unter Stress steht.
  • Der Ruhe-Puls-Test gibt Aufschluss über die Grund- bzw. Ausgangsfitness. Nach einer gewissen Zeit kann man dadurch erkennen, wie sich der Ruhe-Puls durch das Training entwickelt.

Man kann sich für sein Training ein bestimmtes Zieltempo oder einen Herzfrequenzbereich wählen und sogar ein Intervalltraining einstellen. Zu vorher bestimmten Zeiten oder Streckenabschnitten erhält man dann über den Kopfhörer Aufschluss über seinen Status, beziehungsweise Trainings-Tipps. Durch einen Druck auf den linken Ohrhörer kann man dieses sogenannte Audio-Coaching jederzeit abrufen.

Da echte Sportler sich in der Regel nicht darum scheren, ob es draußen gerade schüttet oder schneit, wenn sie sich anschicken, ihre Runden zu drehen, sind die Jabra Sport Pulse Wireless natürlich stoßfest sowie regen-, sand- und staubgeschützt.

Nach erledigtem Workout kann man direkt aus der App heraus noch ein Foto hinzufügen und seine Trainingseinheit noch via Twitter oder Facebook teilen.

Musik-Software inklusive

Zwei Jabra Apps lassen sich mit den Jabra Sport Pulse Wireless verwenden: Zum einen die oben erwähnte Sport App, zum anderen die Musik-App Jabra Sound. Diese kann über einen Gutschein-Code, der den Kopfhörern beiliegt, kostenlos geladen werden.

Die App importiert die iTunes-Bibliothek des iOS-Gerätes und spielt alle Lieder, die auf dem Gerät gespeichert sind. Ist das integrierte Dolby-Processing der App eingeschaltet, klingt die Musik um einiges voller als über Apples eigene Musik-App. Allerdings unterstützt die Jabra App kein iTunes Match. Lädt man ein Lied eines Albums auf das iPhone, wird zwar der ganze Inhalt des Albums angezeigt, aber es kann nur das eine Lied in der Jabra App gespielt werden.

Zum Glück lässt einem die Sport-App in Sachen die Musik die Wahl des Players. Man kann über Jabra Sound hören oder über iTunes Musik - dann klappt es auch mit iTunes Match.

Fazit: Tolle kleine Kopfhörer (nicht nur) für Sportler.

Die Jabra Sport Pulse Wireless klingen gut und bieten (nicht nur Sportlern) eine ganze Menge. Mit vollem Akku beträgt die Laufzeit rund 4,5 Stunden. Für einen kompletten Iron Man-Triathlon ist das zwar nicht ausreichend, aber einen Marathon sollte man damit schon bewältigen können. Die integrierte Herzfrequenzmessung funktioniert wirklich gut, und die Vielzahl an Ohrstöpseln und Ohrmuschel-Ankern sorgt für einen angenehm festen Sitz. Das alles hat natürlich auch seinen Preis. Und der beträgt rund 200 Euro.

Auf der Produktseite erfährt man mehr über die Jabra Sport Pulse Wireless. Hier kann man die Kopfhörer auch direkt bestellen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer