Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

10.07.13

Ivee Sleek: Smart-Home-Konsole mit Sprachassistent tarnt sich als Radiowecker

Ivee Sleek: Radiowecker und Smart-Home-Konsole.

Der Sleek ist ein Tischgerät mit WLAN, Sprachassistent à la Siri, Erinnerungsfunktionen und der Möglichkeit, Home-Automation-Systeme damit zu steuern. Dieses intelligente Gerät verkauft Hersteller Ivee doch glatt als Radiowecker.

Ivee Sleek: Radiowecker und Smart-Home-Konsole.

Ja, sicher. Der Sleek ist auch ein Radiowecker. Mann kann mehrere Alarme definieren, Wecktöne personalisieren und natürlich eine UKW-Radiostation nach Wunsch einstellen. Im Prinzip spricht auch nichts dagegen, nur diese Funktionen zu nutzen - wenn man will. Aber der Sleek kann mehr. Viel, viel mehr.

Mit einem ARM9-Prozessor und 400 MHz ausgestattet, ist der Sleek im Alltagseinsatz eine ziemlich clevere Tischkonsole. Mit ihr lassen sich Smart Locks oder das Thermostat Nest steuern, der Wecker kann den Benutzer morgens zum Aufstehen namentlich begrüßen, die Temperatur in der Wohnung regeln, über anstehende Termine, das aktuelle Wetter und den Kurs der eigenen Aktien informieren. Ein Radiowecker? Die Bezeichnung wäre fast schon eine Beleidigung.

Der Prozessor im Sleek wird mit 128 MB RAM unterstützt, als Betriebssystem dient ein eingebettetes Linux. Ein 4,3 Zoll großer TFT-Bildschirm zeigt mit einer Auflösung von 480x272 Pixeln Animationen an. Kompatible Apps und Services wie Lockitron, Nest oder Belkins WeMo-Systeme sollen vom Start an vorhanden sein. Wer will, kann die offene Plattform dazu nutzen, um eigene Apps zu programmieren.

Bei den Erinnerungsfunktionen und dem Terminkalender greift Sleek auf die App der Suchmaschine Wolfram Alpha zurück. Der 256 MB fassende interne Festspeicher trägt das System und erlaubt auch das Hochladen der Lieblings-Songs zum Wachwerden. Leider steht WLAN nur in den betagten Standards b und g zur Verfügung, auch Bluetooth-kompatibel ist der Sleek nicht. Dafür gibt es eine USB-Schnittstelle und einen AUX-Eingang. Die Macher stellen das Projekt hier im Video vor:

Ivee ist nicht unbedingt ein Neuling auf dem Gebiet. Bereits seit drei Jahren stellen die US-Amerikaner Radiowecker mit Sprachsteuerung her, um klassische Geräte zu übertrumpfen. Der Sleek soll die intelligente Version bisheriger Produkte sein. Dass man dafür nun den Weg über Kickstarter geht, dürfte auch aus Gründen der Werbewirksamkeit geschehen, für die die Plattform mittlerweile garantiert. Die Aktion läuft noch für elf Tage, die gewünschten 40.000 US-Dollar sind mittlerweile längst übertroffen.

Die Idee ist gut: Warum erst das Smartphone oder Tablet zücken, um alle Hausgeräte damit zu steuern, wenn eine Sprachsteuerung das auf Kommando sofort erledigt? Die Funktionen sind derart vielfältig, dass der Sleek die perfekte Minikonsole werden kann. Den Backofen vorheizen, die Temperatur regeln lassen (Nest Thermostat), Besucher, die vor der Tür stehen, mit Hilfe des integrierten Smart Locks per Kommando einfach reinlassen - das Leben kann so einfach sein. Ob man das primär als Radiowecker verkauft oder nicht, ist eigentlich egal. Aber eine solche Konsole könnte bald in so manchem Haushalt stehen.

Der Sleek soll 179 Dollar plus Versand kosten und auch außerhalb der USA verkauft werden. Fertig sein soll er im Oktober.

Mehr dazu auf Kickstarter.

Gefunden bei Techcrunch.com.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer