Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.05.08

ITP CO2 Corset: Retter der Frauen

200805152034.jpg

Frauen foltern sich mit ihren Korsetts und Korsagen oftmals selbst. Diesem Leiden möchte Kristin O'Friel ein Ende bereiten und entwickelt das "mitatmende" Korsett für Frauen.

 

Da dreht es so manch einem Biologen den Magen um: Korsetts bzw. Korsagen sind wieder voll im Trend. Was dem einen die Atemwege verschnürt ist dem anderen ein unerlässliches Kleidungsstück, welches die "perfekte" Taille formt.

Vielleicht aus eigener Erstickungsnot entwickelte Kristin O'Friel dieses neuartige, elektrische Kleidungsstück:

 

Das Korsett misst den CO2-Gehalt der Umgebungsluft und passt über kleine Motoren die Spannung der Schnüre am Rücken an. Sollte also zu wenig Sauerstoff gemessen werden, so lockert sich das Korsett von alleine.

Was toll klingt, ist in der Praxis eher unbrauchbar. Gerade mit dem süßen Typen von der Bar ins Flirten gekommen, lockert sich das Korsett und die eben noch perfekte Taille ist verschwunden. Außerdem funktionieren die Messsensoren am Korsett nur solange, wie es auch oberhalb aller anderen Klamotten getragen wird.

O'Friel lässt sich davon nicht abbringen und möchte schon bald eine zweite Version entwickeln. Dann sollen auch andere Luftbestandteile, wie Kohlenmonoxid, gemessen werden. Vielleicht gibt es ja auch bald eine Hose, die bei Erstickungsgefahr den Träger automatisch evakuiert.

ITP CO2 Corset

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer