Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

20.11.06

iPod nano 8GB im Test - Teil 4: Fazit

iPod nano 8GB im Test

In den letzten Wochen haben wir den neuen iPod nano ausgiebig testen können. Nun gilt es, Bilanz zu ziehen.

Links zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3 des Tests.

Erst kürzlich konnte der iPod, plusminus der populärste MP3-Player dieser Welt, seinen 5. Geburtstag feiern. Inzwischen hat Apple nebst dem Standard-iPod auch noch die Kleinstvariante shuffle sowie den kleinen aber feinen nano im Angebot. Der nano wurde erst vor kurzer Zeit in einer leicht überarbeiteten Version lanciert. Einen solchen nano der 2. Generation haben wir ausgiebig getestet und sind zum (nicht wirklich überraschenden) Schluss gekommen, dass der nano ein sagenhafter MP3-Player ist. Betrachtet man nicht nur den Player sondern die gesamte Kombination von iTunes, iTunes Music Store und iPod, wird der Gesamteindruck sogar noch besser.

Zuerst nochmals zu den wichtigsten Neuerungen gegenüber dem nano der 1. Generation:

  • Gehäuse aus eloxiertem Aluminium, welches nicht so schnell verkratzt
  • Kapazitäten von 2GB, 4GB und 8GB
  • helleres Display
  • Akkulaufzeit von bis zu knapp 20h (offiziell: 24h)
  • neues Kopfhörerdesign
  • Suchfunktion für Songs, Interpreten, Alben und Komponisten

 

Die Menuführung erwies sich im Test als intuitiv wie eh und je. Die Glierderung des Hauptmenus in Musik, Fotos, Extras und Einstellungen ist absolut nachvollziehbar und kann auch individualisiert werden (z.B. in dem man Podcasts auch ins Hauptmenu nimmt). Hält man die Menu-Taste gedrückt, gelangt man ins Hauptmenu zurück (und kann nicht wie z.B. beim mini die Displaybeleuchtung ein- oder ausschalten). Macht man das Selbe mit der Play/Pause-Taste, schaltet man den iPod wie gehabt aus. Einen iPod kann man effektiv auch bedienen, ohne das Manual gelesen zu haben (das habe ich sogar mit einer unschuldigen Versuchsperson getestet). Auch die Bedienung von iTunes (inkl. iTunes Music Store) bereitet überhaupt keine Kopfschmerzen. Einzig der Wechsel von zufälliger Wiedergabe in einer Playlist zur Wiedergabe in der vorgegebenen Reihenfolge könnte man noch optimieren. Ich höre meistens eine Playlist mit zufälliger Wiedergabe der Tracks. Wenn ich aber eine Symphonie höre, will ich, dass diese von Track 1 bis Track 4 durchgeht. Zur Zeit muss man noch ins Hauptmenu zurück und dort in den Einstellungen die zufällige Wiedergabe ausschalten. Liebe Apple-Programmierer - geht das wirklich nicht einfacher?

Inzwischen bietet der iPod ja viel mehr als die reine Wiedergabe von Soundfiles. Nebst den im 3. Teil des Tests vorgestellten Features wie z.B. der Anzeige von Fotos oder des Kalenders sind auch kleine nützliche Funktionen wie z.B. die Suche (mittels Clickwheel-Tastatur) oder die Anzeigensperre (ein 4-stelliger Code, welcher nur umgangen werden kann, wenn man den iPod an den Computer anschliesst) fix integriert. Diese runden die Funktionalität zwar ab, aber dass keine Videos wiedergegeben werden können, ist dennoch schade (obwohl das auf dem 1.5 Zoll Display wohl nicht gerade ein cineastischer Genuss wäre).

 

Ehrlich gesagt, sehe ich beim iPod nano keinen gravierenden Nachteil (ok - ein Radio wäre eigentlich nicht schlecht gewesen, manchmal kann das ja doch noch recht praktisch sein). Einzig der Preis ist eher am oberen Rand. Dieser legitimiert sich meiner Meinung nach jedoch durch die absolut gelungene Integration von Player, Software und Musicstore. Und was vielleicht auch nicht ganz optimal ist: mir ist der nano teilweise schon fast zu klein und zu leicht. Aber das ist halt Geschmackssache.

 

Kann ich den iPod nano zum Kauf empfehlen? Absolut. Zur Zeit ist der nano (als Komplettpaket betrachtet) meiner Meinung nach der beste Player auf dem Markt. Und dadurch, dass der iPod zu den wohl etabliertesten MP3-Playern gehört, ist das Angebot an Zubehör fast unendlich gross. Der nano ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich: 2GB in silber für ?149, 4GB in silber, grün, blau oder pink für ?199 oder 8GB in schwarz für ?249. Ferner gibt einen iPod nano Red (4GB) von welchem ein Teil des Kaufpreises an den Global Fund zur Bekämpfung von HIV/AIDS in Afrika geht. Der iPod nano Red kostet ebenfalls ?199.

Mich würde nun interessieren, wie ihr über den iPod generell bzw. über den iPod nano denkt. Liebt ihr den iPod oder seid ihr absolute iPod-Hasser? Die Diskussion ist eröffnet ...

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer