21.04.11

iPhone und iPad: Ich weiß, wo Du warst

iPhone Daten - Sehr genaue Postionsbestimmung

Auf dem iPhone und dem iPad 3G ist eine unverschlüsselte Datei zu finden, mit der man ein Bewegungsprofil erstellen kann.

Handys und Tablets haben eine automatische Lokalisierungsfunktion. Das passiert entweder über die Informationen, die ein Telefon automatisch übermittelt, wenn man sich in eine Zelle einloggt oder über WLAN und GPS Informationen. Diese Informationen landen normalerweise beim Provider und bei den den Anbietern, für die man diese Dinge freigegeben hat, zum Beispiel Google Latitude oder Foursquare. Erstaunlicherweise speichert aber auch das iPhone/iPad diese Daten - und legt sie unverschlüsselt im Telefon ab.

Mittels einer Applikation kann diese Daten nun sehr leicht abrufen.

Die Daten verstecken sich in einer Datei namens "consolidated.db", die auch bei jeder Synchronisation innerhalb von iTunes gespeichert werden. Pete Warden und der Wissenschaftler Alasdair Allan haben nun eine Applikation entwickelt mit der man diese Daten relativ leicht auslesen kann. Das Ganze sieht dann so aus:

Washington DC to New York from Alasdair Allan on Vimeo.

Da die Datei normalerweise unverschlüsselt gespeichert wird, ist es so theoretisch jedem mit einem Zugang zu einem iTunes-Account möglich, diese Daten auszulesen. Hat der Partner ein iPhone oder ein iPad mit UMTS Zugang, könnte man also mal nachschauen, wo er so unterwegs war.

Bisher ist nicht klar, ob die Daten auf dem Telefon/Tablet, bzw. bei iTunes bleiben, oder ob die Datei nicht doch an Apple übermittelt wird. Wobei die Frage ist, was Apple mit den Daten anfangen möchte.

Natürlich ist die Aufzeichnung aller Ortsdaten etwas ungewöhnlich und man muss sich fragen, warum die Daten überhaupt in der Menge gespeichert werden und das auch noch unverschlüsselt. Eine Möglichkeit, die Speicherung abzustellen, besteht wohl nicht. Man kann nur die Übermittlung der aktuellen Positionen verhindern, in dem man die aktivierten Ortungsdienste abschaltet.

Die Software, um die Daten auszulesen, gibt es bei Pete Warden für iOS, bei Huseyint gibt es die Version für Windows.

Weitere Infos bei Heise und Intomobile.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!