Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.02.09

iPhone App: Willkommen im mobilen Netz, studiVZ

studiVZ App für das iPhone

Guten Morgen, studiVZ. Nur ein paar Monate nach Facebook hat jetzt auch studiVZ ein eigenes App.

Ich gebe es gleich zu, dass ich studiVZ nur so mittelinterssant finde. Ich lungere bei Facebook rum, da die Seite einfach mehr Funktionen bietet. Und so habe ich natürlich auch das Facebook-App auf meinem iPod Touch installiert, dessen Funktionsumfang dem der Webseite schon recht ähnlich ist. Jetzt springt also auch StudiVZ, die ehemals reichweitenstärkste <s>Partnervermittlung</s> Onlinekarteikartensammelstelle auf den App-Zug auf:

Neulich hat ein neunjähriges Kind eine Applikation programmiert.

Ob das jetzt Ansporn für studiVZ war, auch mal nachzulegen? Es ist schon erstaunlich, dass eines der größten Netzwerke in Deutschland bisher im Mobil-Bereich nicht vertreten war. Nicht mal mit einem Blackberry lässt sich Seite wohl nutzen, wie angenervte User in den Kommentaren zur Ankündigung der studiVZ-Applikation berichten

Auf der anderen Seite fragt man sich natürlich auch: Wofür eine Applikation, wenn der Funktionsumfang der VZs verglichen mit der Konkurrenz eh etwas eingeschränkt ist? Aber immerhin kann man jetzt seine internen Mail auch mobil lesen und aus der Café lässt sich auch zurück "gruscheln".

Laut studiVZ wartet man nur noch auf das "Go" von Apple.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer