31.05.11

IDAPT i1 Eco Ladegerät im Test: Vielseitig und grün

IDAPT i1 Eco Alleslader

Das i1 Eco Ladegerät des spanischen Herstellers IDAPT ist jetzt endlich erhältlich, nachdem es schon auf der CES 2011 im Januar einen Innovationspreis eingeheimst hat. Wir haben es für Euch getestet.

 

Seit Monaten warten wir darauf, Euch den mobilen Alleslader IDAPT i1 Eco vorstellen zu können, über den wir schon im Januar berichtet haben. Jetzt ist das vielseitige Ladegerät aus recycleten Materialien endlich erhältlich und wir konnten es für Euch ausprobieren.

Das Besondere an diesem Ladegerät ist zum einen seine Vielseitigkeit, zum anderen der intelligente Umgang mit den Ressourcen.

So ist das IDAPT i1 Eco aus wiederaufbereiteten Materialien hergestellt, um die Umwelt schon bei der Herstellung zu schonen. Die Verpackung ist ebensfalls sehr öko: schlichte Pappe, sparsam bedruckt.

Nach Schätzungen von IDAPT benötigt ein herkömmliches Energy Star Ladegerät im Laufe seines Lebens (inklusive Herstellung und Entsorgung) circa 66 KWh, ein Öko-Ladegerät 48 KWh und der IDAPT i1 Eco 18 KWh.

Ein weiteres Plus: die automatische Abschaltung, sobald das angeschlossene Gadget geladen ist. Im Gegensatz zu anderen Ladegeräten verbraucht das IDAPT i1 Eco keinen Strom mehr, sobald seine Aufgabe erledigt ist.

Dabei ist es vielseitig einsetzbar: Durch die austauschbaren Adapter lädt das i1 Eco so gut wie jedes Gadget. Adapter für iPhone/iPod/iPad, miniUSB und microUSB werden mitgeliefert, diverse andere Adapter sind einzeln nachkaufbar. Über 4.000 Gadgets können mit den IDAPT-Ladegeräten mit Strom versorgt werden.

Nur mein iPod Touch der dritten Generation stellt sich zickig an und will sich nicht laden lassen. Allerdings kenne ich das gleiche Problem bei dem iPod-Anschluss im Firmenwagen. Alles funktioniert, nur das Laden nicht. Das iPad dagegen macht keine Probleme, sondern zeigt brav das Ladesymbol und eine wachsende Energiereserve.

Außer einem Kabel für die normale Steckdose ist noch eines dabei, mit dem man das IDAPT i1 Eco in einen USB-Anschluss einstöpseln und diesen als Energiequelle nutzen kann. Und dank des Adapters für die Autosteckdose ist nun wirklich jede Stromquelle abgedeckt.

Übrigens kann man nicht nur ein Gadget über den passenden Adapter laden, sondern zusätzlich ein zweites über USB-Kabel. Wirklich praktisch. Im folgenden Clip zeige ich mal kurz, was so in der Packung ist.

Fazit: Das IDAPT i1 Eco ist ein mobiles Ladegerät für so ziemlich jedes Gadget, aus aufbereiteten Materialien, mit automatischer Abschaltung sobald der Akku geladen ist. Dazu kommt die Möglichkeit, das Ladegerät an der Steckdose, am USB-Port oder im Auto anzuschließen. Und das Ganze zu einem ziemlich günstigen Preis. Eine Prima Idee, gut designt und gut umgesetzt.

Mehr Infos über das Öko-Ladegerät gibt es auf einer eigenen i1 Eco-Seite . Das iDAPT i1 Eco ist noch zu frisch für die deutsche Amazon-Seite, man kann ihn aber direkt bei IDAPT für 19,99 Euro bestellen (nur nicht auf deutsch). Wer mehr Anschlüsse braucht, erhält das stationäre IDAPT i4 für 49,99 bei Amazon.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!