Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.07.08

ICQ-Clients: Drittprogramme geblockt

200807012051.jpg

"Hilfe, mein ICQ verbindet nicht mehr!" - Dieser Aufruf geht seit einigen Stunden durch viele große Online-Foren. Alternative ICQ-Messenger werden geblockt.

200807012051.jpgAuf meinem MacBook läuft Adium X, so wie bei vielen anderen auch. Gerade eben wollte ich mich einloggen, um mit einem Freund unsere Wochenendgestaltung durchzusprechen, doch was sehe ich? "Die Client-Version, die Sie nutzen ist zu alt. Bitte updaten Sie unter Pidgin.im" - Leider hilft auch das Update nicht, was nicht zuletzt daran liegt, dass Pidgin.im immer noch nicht erreichbar ist.

 

ICQ schlägt damit gegen alle Alternativen. Sowohl Pidgin, als auch Adium X, als auch QIP und andere verbinden nicht mehr. Eine offizielle Meldung der Pressestelle des Unternehmens gibt es dazu noch nicht. Dennoch dürfte klar sein, was die Entwickler vorhaben: ein Zwang für ICQ 6.0 soll entstehen. Dies zeigt nicht zuletzt die übergroße Werbung direkt auf der Startseite von ICQ.com, sondern auch, dass selbst ICQ 5.1 seit wenigen Stunden nicht mehr verbinden will.

Der Plan scheint im Moment noch zu funktionieren, wie lange das Protokoll aber noch unzugänglich bleibt, ist fraglich. Ein großer Nachteil in diesem Plan: Für Mac-User gibt es nur das uralte ICQ 3.1 von offizieller Seite aus. Furchtbares IM-Tool, wie ich und auch tausende andere finden. Ein kleiner Hoffnungsschimmer hat sich trotzdem aufgetan. iChat verbindet nach der zusätzlichen Installation von "Chax" noch zu den ICQ-Servern. Leider werdet ihr dann keine ICQ-Namen, sondern lediglich die Nummern angezeigt bekommen.

Im Moment gibt es sonst nur noch eine Möglichkeit für uns: Warten.

Download von Chax

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer