Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

23.09.10

Hyundai W243S: 3D wie im Kino

Hyundai W243S

Hyundai IT, die Computerdivision des Herstellers aus Korea, präsentiert ein stereoskopisches 3D-Display für den professionellen Einsatz.

 

Hyundai IT liefert vor allem Monitor- und Displaylösungen und erweitert sein Angebot jetzt um den stereoskopischen 3D-Monitor Hyundai W243S . Zusätzlich zu konventionellen 2D-Inhalten kann dieser Monitor auch 3D-Bilder und -Filme mit einem beeindruckenden dreidimensionalen Räumlichkeitseffekt darstellen. Der Monitor mit einer Diagonale von 61 cm bzw. 24 Zoll vor allem an professionelle Anwender, auch wenn ein 3D-Spieletreiberpaket mitgeliefert wird.

Wie Hyundai berichtet, kommt in einem Großteil der Filmtheater die passive Polarisationsfiltertechnik in Form der zirkularen Polarisation zum Einsatz. Diese Technologie verwendet der Hersteller auch bei seinen 3D-Geräten.

Hyundai IT sieht darin entscheidende Vorteile gegenüber z.B. dem Verfahren mit Shutterbrillen: Die Brillen benötigen keine Elektronik (z.B. kein Anschluß eines USB-Kabels), der 3D-Effekt geht beim Kopfneigen nicht verloren, es gibt kein Flimmern und die Betrachtung ist insgesamt besser verträglich.

Hyundai glaubt, es gebe viele Anwendungsgebiete für die innovativen 3D-Bildschirmlösungen: 3D Modelle, die mit CAD Software erstellt wurden, können auf diese Weise plastisch und realitätsnah präsentiert werden. Neben professionellen Anwendungen eignen sich die Display auch für Multimediaanwendungen wie PC-Spiele (95% aller Spiele sind 3D fähig) und die Bearbeitung von 3D-Bildern und -Filmen.

Der 3D-Monitor W243S wird mit dem TriDef 3D-Softwarepaket ausgeliefert. Bestandteil dieses Pakets sind mehr als 120 3D-Spieletreiber. Es beinhaltet zudem einen 3D Media Player, der sowohl 3D-Fotos als auch 3D-Videos anzeigt. Weiterhin ermöglicht die Software die Ausgabe von konventionellen 2D Videodateien in 3D. Der W243S wird mit einer leichten und modischen 3D-Polfilterbrille ausgeliefert. Ohne die 3D-Brille kann der W243S ohne Einschränkungen als konventioneller PC Monitor zur Anzeige von 2D Inhalte genutzt werden.

Durch die native Auflösung des eingesetzten TN Panels von 1920 x 1200 Bildpunkten ist der Hyundai W243S in der Lage, Videoinhalte in Full-HD Auflösung (1920 x 1080) darzustellen. Das dynamische Kontrastverhältnis von 10.000:1 und die Leuchtkraft von 300 cd/m² sollen  ein gestochen scharfes Bild, eine homogene Schwarzdarstellung und eine natürliche Farbwiedergabe garantieren. Die schnelle Reaktionszeit von 5 ms verhindert laut Hersteller Schliereneffekte bei der Darstellung schnell bewegter Bilder. Zwei Stereo-Lautsprecher mit einer Leistung von 2 x 3 Watt lassen das Gerät zur Not separate Schallwandler ersetzen.

Der Frontrahmen ist schwarz-glänzenden "Piano-Finish" gehalten. Der Signalanschluss erfolgt für den Einsatz mit dem PC entweder über eine analoge D-Sub- oder eine digitale DVI- (Digital Video Interface) Schnittstelle. Für das Anzeigen von Videoinhalten bietet der Monitor sowohl einen HDMI 1.3 (High Definition Multimedia Interface) als auch einen Komponenten-Eingang. Beide digitale Schnittstellen können durch HDCP-Inhalte (High Bandwidth Digital Content Protection) verschlüsselte Videoinhalte verarbeiten.

Der Ergonomie-Standfuß ermöglicht die stufenlose Höhenverstellbarkeit, die vertikale Neig- bzw. horizontale Drehbarkeit und die Pivot-Funktion (drehen des Displays um 90°, ohne Software). Der Stromverbrauch konnte gegenüber dem Vorgängermodell weiter reduziert werden und beträgt nur noch 55 Watt (typisch). Der W243S ist nach der neuen Version 5.0 des EnergyStars zertifiziert.

Der empfohlene Verkaufspreis für den Hyundai W243S beträgt ca. 1400 Euro - das ist natürlich viel Geld, doch dafür ist es in eine zukunftsichere Technik investiert. Wer sich auf der IFA oder Photokina die verschiedenen 3D-Lösungen ansehen und ausprobieren konnte, weiß: der Unterschied zwischen Faszination und Kopfschmerz ist oft nur hauchdünn.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer