Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

28.05.10

HTC Vision: Android-Smartphone mit Echttasten

Ist das das HTC Android-Phone Vision mit Tastatur?

Von HTC soll angeblich ein Android-Smartphone mit physischer Tastatur unterwegs sein - "Vision" ist der Codename, der seit Tagen die Runde in den Gadget-Blogs macht.

In grauer Vorzeit, als ich mich für den Palm zu begeistern begann, gab es ein anderes Pocket-PC-System, das nicht ganz so klein war, aber einen echten Hosentaschen-Computer mit einem gigantischen Vorteil aufwies: Die Psions mit Epoc hatten eine richtige Tastatur.

Und während sich Palm, die mit dem Pilot den Trend zum Vollbildschirm-Hosentaschengerät populär gemacht hatte, gelegentlich wieder auf die Vorteile der Tasten zurückbesann, läutete plötzlich Apple mit dem iPhone erneut einen Gegentrend ein. Und nun scheint die Ära der Tastaturen endgültig vorbei zu sein:

Das iPad hat keine, und Google zeigt mit dem Nexus One, dass die EIngabe der Zukunft per Sprache erfolgt.

Ich wünsche mir gelegentlich dennoch eine physische Tastatur. Und das hervorragende Android-System. Allerdings sind das G1 und der Droid/Milestone einfach nicht gut genug.

Jetzt scheint HTC sich nostalgisch angehauchten Menschen wie meiner zu erbarmen. Engadget und andere berichten von Produktlisten des Smartphone-Herstellers, auf denen ein Gerät namens Vision aufgelistet ist. Von dem hat bisher niemand wirklich gehört, aber zumindest ein Bild macht die Runde, und es heisst, es handle sich um ein Smartphone vom Typ "Desire", erweitert um eine seitlich ausschiebbare und gemäss Bild ziemlich hochwertig anmutende Tastatur.

Das wäre dann das Nokia N97, das mir persönlich immer sehr gefallen hat, mit Android drauf, von dem ich inzwischen ziemlich restlos überzeugt bin - und mit den gewohnten Anpassungen von HTC. Da wären die Tage meines N1 vielleicht gezählt...

via Modaco, tmonews, Engadget

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer