20.08.14

One M8 mit Windows Phone: HTC gibt Microsoft eine letzte Chance

HTC One M8 mit Windows Phone. Alle Bilder: Verizon/HTC

HTC hat das aktuelle Android-Flaggschiff One M8 in einer Version mit Windows Phone vorgestellt. Für die Taiwaner dürfte das ein Testlauf sein - und eine letzte Chance für den Partner Microsoft.

 

Der Marktanteil von Windows Phone mag rückläufig sein, viele Fans hat das System dennoch. Smartphone-Anbieter HTC hatte ganze zwei Jahre lang kein neues Modell mit Microsofts mobilem Betriebssystem mehr vorgestellt, nun melden sich die Taiwaner mit einem neuen Gerät zurück.

Neu zumindest, was die Ausrüstung mit dem Betriebssystem angeht. Denn das One M8 ist bereits seit einigen Monaten als HTCs aktuelles Spitzenmodell mit Android zu haben. Die Hardware des neuen Modells mit Windows Phone ist nahezu identisch. Verkaufen wird HTC es erst einmal nur im Netz des US-Carriers Verizon.

Zwar kursieren Gerüchte über ein One M8 mit Windows Phone seit Monaten. Dass es nun tatsächlich offiziell wird, ist dennoch ein wenig überraschend. Denn vom Start von Windows Phone 8 vor zwei Jahren hatten sich zahlreiche Hersteller wohl etwas zu viel versprochen. Samsung und Huawei hatten jeweils ein neues Windows Phone vorgestellt, HTC war mit den Windows Phones 8X und 8S gar mit zwei Modellen an den Start gegangen.

Mitbewerber kamen nicht an Nokia vorbei

Der erhoffte Werbeeffekt vom zeitgleichen Start von Windows 8 allerdings blieb aus. Der Marktanteil von Microsofts mobilem Betriebssystem entwickelte sich kaum positiv. Der emsig mit eigenen Diensten punktende und von Microsoft unterstützte Mitbewerber Nokia vereinte fast den ganzen Marktanteil des Nischensystems auf sich. Die Übernahme der Finnen durch Microsoft vor einem Jahr trug nicht gerade zur Motivation von Samsung, Huawei, HTC oder anderen bei, weitere Windows Phones in diese ungewisse Kreuzfahrt auf rauer See zu schicken, die nur geringe Aussichten auf Erfolg hatte.

www.youtube.com/watch

Die jetzige Kooperation mit Sprint könnte schon HTCs letzter Gehversuch mit Windows Phone sein. Will das nun auch wieder keiner haben, selbst in Microsofts Mutterland nicht, dann könnte man es mit dem Zweitsystem auch bleiben lassen und sich ganz auf Android konzentrieren.

Niemals nach Europa?

Der einzige Unterschied zur Hardware des One M8 mit Android sind die für Windows Phone angepassten Sensor-Tasten. Ansonsten verfügen beide Geräte über Stereo-Frontlautsprecher, ein 5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, einen Quadcore-Prozessor (Snapdragon 801) mit 2,3 GHz, 2 GB RAM, 16 GB internen Speicher, HTCs Ultrapixel-Hauptkamera mit Zweitkamera für den Tiefeneffekt und eine Frontkamera mit 5 Megapixeln. HTC hat für die Windows-Phone-Version noch die Apps Zoe und Blinkfeed übernommen. Das Gerät ist technisch auf Augenhöhe mit Nokias derzeitigem Spitzenmodell Lumia 930.

Das HTC One M8 mit Windows Phone kostet bei Verizon mit einem Zweijahresvertrag ab 99 US-Dollar. Preise und Verfügbarkeit für andere Länder sind noch nicht bekannt. Wie oben bereits geschrieben, ist nicht ausgeschlossen, dass das Gerät niemals nach Europa kommt.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!