06.01.09

HP Mini 2140 Notebook: Das Netbook wird erwachsen

HP Mini 2140 Notebook mit 80 GB SSD

Mit dem Mini 2140 Notebook erscheint ein kleiner Laptop, der vor allem Geschäftsleute interessieren wird.

Knapp ein Jahr, nach dem auch in Europa die ersten Netbooks aufgetaucht sind, werden die kleinen Computer langsam erwachsen. Auch dank HP, die zwar spät in den Markt eingestiegen sind, dafür jetzt aber mit dem HP Mini 2140 ein Gerät vorlegen, das fast alle Wünsche erfüllt, wenn man mal von UMTS absieht:

Vor allem beim Display hat HP nachgelegt. Zwar hat man die 10.1 Inch Dimension beibehalten, aber dafür gibt es jetzt eine 16:9 Anzeige. Damit hat man in der normalen Auflösung 1,024 x 576 Pixel in der hochauflösenden Variante sind es aber schon 1,366 x 768 Pixel, was den Desktop natürlich deutlich verbessert.

Größer wird auch der Speicher. Immerhin findet der Käufer jetzt 80 GB SSD Festplattenspeicher in seinem Gerät, was bei einer normalen Nutzung als Zweitrechner auf jeden Fall reichen sollte. Mit an Bord sind natürlich Bluetooth und WLAN, leider fehlt aber der nicht unwichtige Hinweis auf UMTS. Da kann es aber sein, dass HP für den ein oder anderen Provider noch eine Extra-Ausgabe des Rechners nachlegt.

Auch die Akkulaufzeiten sollen sich verbessert haben, allerdings macht HP hier keine genauen Angaben. Es ist nur die Rede von einem verbesserten 3-Zellen und einem 6-Zellen-Akku. Letzter sollte allerdings für sehr lange Laufzeiten sorgen. Ansonsten gibt es allerdings wenig Neuigkeiten. Es arbeitet der übliche Intel Atom mit ein bis zwei GB RAM. Schneller wird es also auch 2009 erst einmal nicht.

Als Preis nennt HP 499 Dollar in der üblichen Basisversion. Das ist nicht allzu viel, wenn man man die 80 GB Platte denkt. HP Mini 2140

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!