10.09.08

HP EliteBook 6930p: 24 Stunden Akku-Leistung

Der Akku des HP 6930p soll 24 Stunden halten

Mit dem HP EliteBook 6930p will der US-Hersteller einen neuen Rekord in Sachen Akku-Leistung aufstellen.

Die meisten neuen Laptops schaffen es gerade mal auf rund 3 Stunden Betriebszeit, bevor die Suche nach einer Steckdose los geht. Da hat sich seit Jahren eigentlich wenig getan. Aber in letzter Zeit ist Bewegung auf den Markt gekommen. Samsung gibt an, dass das neue Samsung PC X360 mit einem Neun-Zellen-Akku 13 Stunden überleben soll, bei Dell geht es angeblich mit dem Dell Latitude E6400 bis zu 19 Stunden ohne Ladegerät. HP hat jetzt nachgelegt und verspricht 24 Stunden Dauerbetrieb:

Erreicht wird das durch den Einsatz nicht gerade günstiger Komponenten. Um den Akku zu entlasten hat man dem 6930p die neuesten Intel SSD Festplatten (X25-M und X18-M) verpasst, die einerseits schneller, andererseits noch weniger Strom verbrauchen sollen, als die Vorgänger. Dazu kommt ein besonderer, von Quecksilber befreiter LCD Bildschirm, der laut HP alleine 4 Stunden mehr Akku-Laufzeit ermöglichen soll. Mit den neuen Intel ULV (Ultra Low Voltage) Prozessoren, die besonders wenig Strom verbrauchen, soll man dann die 24 Stunden erreichen können.

Ein Blick in Kleingedruckte verrät allerdings, dass es so einfach nicht ist. Den HP 6930p muss auf jeden Fall mit einem nur optional bestellbaren Hochleistungsakku ausrüsten, dazu den teuren LCD und die neue 80GB SSD von Intel. Desweiteren soll man die neusten BIOS Treiber drauf werfen und Windows XP laufen haben. Und was die Tests bei HP mit Anwendungen im wirklichen Leben zu tun haben, ist dann auch noch so eine Sache. Aber selbst wenn der Rechner "nur" 16 Stunden normale Belastung aushält, wäre das ein großer Fortschritt.

Die Zusatzkomponenten werden den Preis des HP 6930p sehr weit nach oben drücken so dass die 3000 Euro Barriere theoretisch fallen könnte. Erhältlich soll das Akku-Wunder zumindest auf dem US-Markt ab Oktober sein.

HP Pressemeldung (Englisch)

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer