Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

17.05.13

Von Pascaline bis Apple I: Historische Computertechnik zu verkaufen

Von Blaire Pascal bis zu Wozniak und Jobs: Historische Computer zu verkaufen (Bild: Breker Auktionen)

350 Jahre Computertechnik kommen unter den Hammer! Handelt es sich etwa um Fälschungen aus dem fernen Osten? Nein, keine Sorge, nicht der Vorschlag-, sondern der Auktionshammer wird in Aktion treten: Meilensteine - und auch Stolpersteine - der Computertechnik sind im Angebot.

Von Blaire Pascal bis zu Wozniak und Jobs: Historische Computer zu verkaufen (Bild: Breker Auktionen) Von Blaire Pascal bis zu Wozniak und Jobs: Historische Computer zu verkaufen (Bild: Breker Auktionen)

Das Versteigerungshaus Auction Team Breker, das sich auf antiquarische Technik und hochwertige Spielsachen spezialisiert hat, konnte letzten November einen Original Apple-I-Computer für 492.000 Euro versteigern. Nach diesem Erfolg hat Breker für den 25. Mai eine noch weit reichhaltigere Computersammlung zur Versteigerung angesetzt:

Natürlich ist auch diesmal ein weiterer Apple-I-Computer dabei, der auch im Video vorab angesehen werden kann - er bootet in Sekundenbruchteilen. Ganz im Gegensatz zur heute kaum noch bekannten Apple Lisa, dem Vorläufer des Macintosh: Trotz 1 MB RAM-Speicher - 1983 sensationell viel - und einer 5-MB-Festplatte war die Lisa I schrecklich langsam und nahm damit das typische Verhalten der ersten Windows-Computer vorweg. Kannte dafür bereits ein Herunterfahren auf Knopfdruck, wie im Vorführvideo zu sehen.

Weiterhin wird ein Altair 8800 im Angebot sein - der Rechner, der 1974 auf der Titelseite von Popular Electronics erschien, von Bill Gates und Paul Allen einen BASIC-Interpreter geschrieben bekam und damit das Heimcomputerzeitalter einläutete, obwohl es mit dem weniger bekannten Scelbi-8H ein Jahr vorher bereits ein ähnliches Gerät gegeben hatte - doch ausschließlich in Maschinensprache programmierbar. Auch dieser kann ersteigert werden.

Außerdem ein Busicom-141 PF. Ein druckender Tischrechner, der kaum jemand etwas sagen dürfte - doch zu seinem Betrieb wurde der Intel 4004 entwickelt, der erste universell programmierbare Mikroprozessor, der die Computertechnik revolutionierte und Personal Computer anstelle großer Schränke erst möglich machte.

Ein Nachbau der Pascaline, Blaire Pascals Rechenmaschine, komplettiert das Angebot an historischen Computern, das auch am Nachmittag vor der Auktion in Köln kostenlos besichtigt werden kann. Hinzu kommen jede Menge historischer Büromaschinen - Schreibmaschinen, Telefone und Kopiergeräte -, eine Enigma, einige Musikspielgeräte sowie hochkomplexe mechanische Spielsachen wie ein rauchender und Tee trinkender Mohr, ein mechanischer Zauberer und ein Märklin-Hauptbahnhof von 1905.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer