02.09.06

Handy-TV im Anmarsch

handy-tv

TV-Handys gibts auf der IFA jede Menge zu sehen, allerdings konkurrenzieren sich schon jetzt verschiedene Standards. Die Entscheidung, ob sich die eher DMB (Digital Media Broadcast) oder DVB-H (Digital Video Broadcast Handheld) durchsetzen wird, zeigt sich wohl erst in einigen Jahren. Allerdings hat DMB den Vorteil, dass es in Korea bereits seit einem Jahr erfolgreich läuft. Hier liefern denn auch vor allem von LG und Samsung die entsprechenden TV-Handys. In Deutschland ist Debitel derzeit der einzige Anbieter, der DMB-basiertes Handy-TV mit fünf TV-Sendern für 9,95 Euro im Monat (zusätzlich zum Handy-Vertrag) anbietet. Allerdings ist derzeit lediglich das Samsung SGH-P900 als TV-Handy lieferbar.

 

Die vier Mobilfunkbetreiber Deutschlands arbeiten allerdings am DVB-H Programm, das derzeit in einem Feldversuch läuft. Für DVB-H spricht vor allem die viel grössere Programmvielfalt. Als voraussichtlicher Starttermin von DVB-H in Deutschland wird derzeit das Jahr 2007 genannt. Bis dahin bleibt wenigstens noch etwas Zeit, die Akkulaufdauer der Endgeräte weiter zu verbessern, denn bisher ist nach rund 2 Stunden HandyTV-Vergnügen bereits wieder Schluss.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!