26.11.11

Hammacher Schlemmer Auto-Innenraum-Vorheizer: Dem Auto einheizen

Hammacher&Schlemmer Car Interior Preheater {Hammacher&Schlemmer;http://www.hammacher.com/Product/79918}

Im Winter ist frieren und Extreme-Windschutzscheiben-Kratzing angesagt, es sei denn man hat einen Auto-Innenraum-Vorheizer.

 

«Auto» und «heizen» sind zwei eng miteinander verbandelte Wörter. Im Winter scheint sich das irgendwie umzukehren und so zeigt uns das Auto die kalte Schulter - im wahren Sinne des Wortes: Der Innenraum ist ... ziemlich kalt! Damit man nicht kalte Füsse kriegt, kann man mit dem Auto-Innenraum-Vorheizer von Hammacher&Schlemmer schon vor der Abfahrt kräftig anheizen.

Die Fernbedienung kann das Auto entsperren, nicht aber die Heizung anwerfen. Das muss jemanden ziemlich geärgert haben und so gibt es für den «Car Interior Preheater» eine Fernbedienung, die aus bis zu 60 Metern Entfernung den Heizlüfter anwirft. Ohne grössere Anstrengungen stellt man den kleinen Heizknecht auf das Armaturenbrett und richtet die beiden Lüfterausgänge auf Windschutzscheibe und Innenraum.Damit man nicht unnötig die Autobatterie leersaugt, arbeitet der Heizlüfter mit einem eigenen Akku, den man sowohl an der Steckdose, als auch mit dem Zigarettenzünder neubefüllen kann. Sollte man einen längeren Weg zur Garage haben oder in einem Hochhaus wohnen, muss man sich mit der Zeitschaltuhr behelfen. Ohne Beaufsichtigung reicht dem Heisluftgebläse der Batteriestrom für rund 20 Minuten. Mit einem teuflisch warmen Lächeln kann man dann den anderen Autofahrern beim Eiskratzen zuschauen.

Erhätlich bei Hammacher&Schlemmer für USD 120.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer