Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.11.13

Hamburger-Telefon: Zeit für die Burger-Sprechstunde

Hamburger-Telefon

Das schnurgebundene Hamburger-Telefon mit Retro-Charme ist deutlich haltbarer als ein echter, verzehrbarer Hamburger und verfügt über ein Tastenfeld mit Wahlwiederholung und Stummschaltung. Der Hörer ist in der oberen Hälfte, das Mikrofon in der unteren.

 

2007 kam der Film "Juno" in die Kinos, nach dem Drehbuch der Autorin und Stripperin Diablo Cody, die dafür 2008 den Oscar gewann. Aber nicht nur die Drehbuchautorin und die Hauptdarstellerin begeisterten die Menschen, sondern auch ein Gegenstand, der immer wieder ins Bild kam: das Hamburger-Telefon.

Während es normalerweise ein sicheres Zeichen für übermäßigen Konsum von Alkohol oder anderer Drogen ist, sich einen Hamburger zum Telefonieren ans Ohr zu halten, entwickelte es sich dank Juno zum Signal für Coolness.

Das Hamburger-Telefon ist zwar nicht kabellos und sieht aus wie aus dem letzten Jahrtausend (so aus den 80er Jahren, würde ich sagen) aber gerade das macht ja den Charme dieses Gadgets aus. Denn labellos hat ja inzwischen jeder. Und ein Kabel hat auch klare Vorteile: So kann dem Klapptelefon in Hamburger-Form nicht der Saft ausgehen, da es ja keinen Akku besitzt, sondern über die Telefonleitung mit Energie versorgt wird.

Mit einem Durchmesser von 12 cm und einer Höhe von 5 cm ist das Hamburger-Telefon so groß wie ein echter Burger. Es kostet zwar ein bisschen mehr als ein großer Burger, aber dafür hat man auch deutlich länger etwas davon.

Das Hamburger-Telefon gibt es für 24,95 Euro bei Megagadgets . Perfekt für Retro-Fans mit festem Telefonierplatz, die keine Lust auf komplizierte Bedienungsanleitungen haben. Die einfach nur endlose Gespräche führen wollen, ohne dass dem Akku ihres DECT-Telefons der Saft ausgeht. Und es eignet sich toll als dekoratives Back-Up-Telefon, wenn genau dieser Fall mal wieder eingetreten ist.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer