21.03.10

Hama DVB-T-Bilderrahmen: Alternativprogramm zur Familienbande

Hama DVB-T-Bilderrahmen

Hama stellt jetzt einen digitalen Bilderrahmen vor, in den ein DVB-T-Empfänger eingebaut ist.

Langweilige Nachmittage bei Kaffee und Kuchen haben damit ein Ende - heimlich kann man auf der Anrichte als Alternativprogramm dem Formel-1-Geschehen folgen oder was sonst so Spannendes gegeben wird. Oder Sie hängen den dicken Rahmen auf Ihr stilles Örtchen oder überall dort, wo sonst Fernseher entweder bisher zu teuer oder unpassend waren. Das hochauflösende (SVGA) TFT-LC-Display empfängt mit einer Bildschirmdiagonale von 8 Zoll bzw. 20,3 Zentimetern nicht nur TV-Sendungen im 4:3-Format digital per Antenne, sondern spielt auch Videos und Bilder sowie MP3-Dateien ab.

Diese kommen entweder in den Formaten JPG oder Motion JPEG, AVI oder MPEG1/2. Untergebracht sind sie einer Speicherkarte des integrierten Kartenlesers oder von dem internen Speicher, der mit 16 MB allerdings etwas dürftig ist (wir vermuten einen Tippfehler in den Daten und glauben an 16 GB). Ermöglicht wird das Unterhaltungserlebnis durch integrierte Lautsprecher und einen Kopfhöreranschluss. Infrarot-Fernbedienung, Standhalterung und DVB-T-Antenne werden mitgeliefert. Im Handel ist der DVB-T-Digitalrahmen im schwarzen Alu-Look für etwa 120 Euro erhältlich.

Technische Daten

  • Diagonale: 8 Zoll/20,3 cm
  • Auflösung: 800 x 600 Pixel
  • Kontrast: 300:1
  • Helligkeit: 250 cd/qm
  • Interner Speicher: 16 MB
  • Kartenleser: SD/SDHC/MMC, MS/MS Pro/MS Duo/MS Pro Duo
  • Schnittstellen: USB-Anschluss (Typ A; Host ; 2.0 Highspeed)
  • Bildfunktionen: Bildrotation, Dia-Show
  • unterstützte Audioformate: MP3
  • Maße (B x H x T in cm): 25 x 19 x 3,5 (ohne Standfuß)

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!