24.08.09

LEGO-Radiowecker: Optischer und funktioneller Minimalismus

LEGO Radiowecker - Hält genau das, was er im Namen verspricht. (Bild: Walmart)

Für manche der Stein der Weisen, für andere einfach nur ein nutzloser Klotz.

 

Gadgets in LEGO-Optik gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Wer immer noch nicht genug der Technik-gewordenen Kindheitserinnerungen bei sich im Haus herumstehen hat, der könnte auch an diesem Radiowecker gefallen finden. Geht der Trend in der Regel eher dahin, möglichst viele Funktionen in einem Gerät zu vereinen, ist dieses Gerät der glatte Gegenentwurf dazu.

Es gibt keine Möglichkeit CDs abzuspielen und noch nicht einmal MP3s werden unterstützt! Stattdessen vermittelt der blaue Klotz, der maßstabsgetreu in zehnfacher Vergrößerung seiner Spielzeug-Kameraden daherkommt, puren Analogradio-Genuss.

Ein FM/AM-Empfänger und eine Uhr inklusive Wecker sind die einzigen Features an Bord. Besonders witzig wurden dafür die Drehregler auf der Oberseite, als Steuereinheiten der Lautstärke und des Tuners entworfen. Das LCD-Display schimmert farblich passend zum Gehäuse, der Betrieb ist entweder an der Steckdose oder mittels vier AA-Batterien möglich.

Letzteres ist vor allem für USA-Reisende interessant, die über einen Import nachdenken. Denn bisher ist der LEGO-Radiowecker lediglich gegen Dollars bei einigen wenigen Handelsketten zu erstehen.

(via walmart)

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!