05.12.08

GPS Halsband: Ist Katze weg, heult der Mensch

Das GPS Halsband überwacht das Haustier lückenlos

Endlich, werden viele Tierbesitzer sagen, gibt es ein GPS Halsband. Ab jetzt können Tiere nicht mehr so leicht verschwinden.

Wenn ein Haustier abhanden kommt, ist das immer ein kleines Drama. Man hängt an den Tieren doch sehr und besonders schlimm wird es, wenn es den Kinder erklären muss. Zwar sind viele Tiere mittlerweile mit einem RFID-Chip ausgestattet, der sie einem Besitzer zu weist, aber das hilft nur, wenn das Tier auch gefunden wird. Das GPS Halsband verspricht da Abhilfe:

Der Firma Retrieva hat ein Halsband entwickelt, dass tatsächlich auch tragbar sein soll. Zumindest für Hunde. Katzenbesitzer müssen noch etwas warten, sei denn, die Katze ist wirklich groß. Das Gerät kann so programmiert werden, dass es ab einer bestimmten Entfernung automatisch ein Signal aussendet und gleichzeitig die Position des Tiers preis gibt. Mittels einer speziellen Software fürs Handy kann man das Tier dann auf einer Karte lokalisieren und wieder nach Hause bringen. Die Zeit der verschwundenen Tiere scheint also vorbei zu sein.

Das Halsband ist noch nicht auf dem Markt, man kann sich aber auf der Webseite von Retrieva schon mal registrieren lassen. Günstig ist die Sache nicht. Knapp 290 Euro kostet die Versicherung, aber dafür umgeht eventuell die traurigen Gesichter der Kinder.

Gesehen bei Switched

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!