08.07.09

Google OS: Betriebssystem von Google

Google OS - Ab Mitte 2010 wird es ernst

Es wurde schon länger vermutet, doch seit heute ist es offiziell. Google arbeitet an einem eigenen Betriebssystem.

Als Google im letzten Jahr, etwas überraschend, den Chrome Browser vorstellte, ahnte man schon, dass es dabei nicht bleiben würde. Schon vorher hatten verschiedene Google-Vertreter hier und da durchblicken lassen, dass man sich Gedanken um die Zukunft von Betriebssystemen machen würde, aber das bezogen die meisten Beobachter doch eher auf Handys, nicht auf komplette Systeme. Jetzt kommt das Google OS. Ein Angriff auf Microsoft und Apple?

Google hält den Ball, offiziell, noch etwas flacher. Man wolle, so der Blogeintrag zum Thema, erst einmal ein schlankes System für Netbooks anbieten. Also nichts für "normale" Rechner. Wobei es vermutlich nicht lange dauern wird, bis die ersten das Google OS auf anderen Rechner installieren werden.

Das System wird lose auf Linux basieren, allerdings entwickelt Google einen eigenen Code. Der wird zwar als Open Source verfügbar sein, aber auch erst, wenn das System auf den Markt kommt. Was ich interessant finde: Das System wird rund um den Chrome-Browser aufgebaut und nicht um Android. Zwar wird man wohl Elemente und vor allem die Erfahrung aus der Entwicklung von Android übernehmen, aber grundsätzlich baut man da wohl etwas anderes auf.

Denn es geht nicht mehr darum ein Desktopsystem zu entwickeln, von dem aus man ins Netz geht. Sondern man geht erst ins Netz und besorgt sich von dort die Programme, die man gerade braucht. Man bewegt sich also "in the cloud", was auch bedeutet, dass man das System schlank halten kann.

Mitte 2010 soll das Google OS kommen und die Frage ist jetzt schon, ob sich Microsoft und Apple Sorgen machen müssen. Meine Vermutung: erst einmal nicht. Google hält den Ball (noch) flach, und versucht sich zunächst auf Netbooks, also jenen Geräten die für den schnellen Netzzugang gedacht sind. Dort werden meist auch nur wenige Programme benötigt, also zum Beispiel eine Office Suite, die Google ja auch schon online anbietet.

Spannend dürfte die Frage werden, welche Hersteller sich auf das System von Google einlassen werden, also Google OS statt Windows 7 als Basissystem anbieten. So lange das Google OS nur eine Option sein wird, die sich ein User selbst installieren muss, wird es Google schwer haben.

 

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!