Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

15.07.11

Google Android: Ärger um Vodafone Market Channel

Vodafone spielt offensichtlich im Moment ein Update auf bestimmte Android Smartphones auf, die für Ärger sorgt.

 

Dass Provider die Smartphones auf ihre Bedürfnisse und die ihrer Netze anpassen, ist ein bekanntes Ärgernis. Dass Logos auf die subventionieren Handys geprägt werden ist verständlich. Doch die Änderungen in den Android-Systemen haben schon mehrfach für grossen Ärger gesorgt – und sind teilweise der Grund, warum manche Android-Updates so spät beim User ankommen. Jetzt gibt es ein Update von Vodafone, das im Android Market ausgerechnet den Punkt "My Apps" verschwinden lässt. Es gibt aber mittlerweile eine Lösung, wie man das wieder rückgängig machen kann.

"Vodafone Channel" heißt das gute Stück Software, das den Kunden mal wieder ein paar brauchbare Dienste (SMS Verbrauch) um ein paar mehr oder sinnlose Angebote verpackt. Warum man deswegen den nicht unwichtigen Bereich "My Apps" verdrängt, ist dann wieder eine andere Frage. Ärgerlicherweise sind nicht nur Vodafone-Kunden betroffen, sondern auch jene, die über Reseller ins Vodafone-Netz gehen. Noch unverständlicher ist es, dass das Update einfach im Hintergrund installiert wird, ohne dass der User das ablehnen könnte.

"My Apps" verschwindet zwar nicht völlig, ist aber nur über den Menü-Button zu erreichen. Das ist dann alles doch sehr nervig, gerade weil man das Problem auch nur teilweise beseitigen kann. Die Kollegen von "Androidnews" haben einen relativ komplizierten Weg gefunden, bei dem man sich durch die Einstellungen hangeln muss.

Angeblich geht es aber auch, wenn man im Market auf "Menü" -> Einstellungen geht und beim Filter "Alle anzeigen" auswählt. Aber hier muss man vorsichtig sein, weil dann auch durchgehend schlecht bewertete Apps im Market auftauchen.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer