17.06.11

Get Digital Giftmüll-Keksdose: Doppelter Schutz vor Krümelmonstern

Giftmüll-Keksdose gegen Langfinger

Die Giftmüll-Keksdose soll Langfinger nicht nur durch ihr gefährliches Aussehen abschrecken, sondern ist auch noch mit einer Alarmanlage ausgestattet, die akustisch und optisch signalisiert, wenn sich jemand trotzdem daran zu schaffen macht.

 

Sobald mehrere Menschen zusammen in einer Wohnung leben, passieren merkwürdige Sachen. An einem bestimmten Ort abgelegte wichtige Gegenstände verschwinden für einige Zeit, um ganz woanders wieder aufzutauchen, Keksvorräte scheinen einfach zu verdampfen. Zumindest gegen das letzte Phänomen gibt es jetzt Abhilfe: Die leuchtend gelbe Giftmüll-Keksdose.

Sie signalisiert durch ihre wenig appetitanregende Farbe schon von weitem, dass es hier für Leckermäuler nichts zu holen gibt. Und falls sich jemand davon nicht abhalten lässt und trotzdem den Deckel anhebt, erlebt er eine Überraschung.

Dann ertönt ein lauter Warnton und das rote Blinklicht auf dem Deckel beginnt zu leuchten. Abschalten lässt sich der Alarm natürlich auch, über einen Schalter im Deckel, schließlich will man selbst ja ungestört naschen können.

Die Dose hat mit 21 Zentimetern Höhe und 14 Zentimetern Durchmesser Platz für viele Süßigkeiten. Sie besteht aus Metall, der Deckel aus Kunststoff. Durch einen Dichtungsgummi schließt er luftdicht und hält so z.B. Kekse lange knusprig.

Alarm und Blinklicht werden durch 2 AAA-Batterien mit Strom versorgt, die schon im Deckel eingebaut sind. Wenn diese einmal leer sind, kann man sie mit Hilfe eines kleinen Schraubenziehers leicht gegen neue austauschen.

Die Giftmüll-Keksdose gibt es für 24,95 Euro bei unserem Sponsor Get Digital.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!