Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

11.08.10

Garmin nüvi 3790T: Schlanker und kratzfester Navigator

Das superschlanke Garmin nüvi T3790

Das neue Garmin nüvi 3790T fällt recht kompakt aus und ist mit neun Millimetern Tiefe extrem flach ausgefallen.

 

Mit dem Garmin nüvi 3790T ist gut bedient, wer von seinem Navigationsgerät nicht nur von A nach B gelotst werden will, sondern auch auf edles Design Wert legt.

Der nur 9 Millimeter flache Routenplaner hat auch die Auszeichnung der Jury des red dot design award erhalten. Für noch genauere Verkehrsinformationen stehen zwei neue Features zur Verfügung. Traffic Trends sowie MyTrends sollen für eine verbesserte Routenführung sorgen und die Ankunftszeit präziser ermitteln und voraussagen können:

So werden beispielsweise häufig angefahrene Ziele in Relation zur Tageszeit gesetzt und so abgespeichert. Diese Informationen fliessen dann später in die Routenplanung mit ein. Gegen Aufpreis steht auch ein Eco Route Adapter zur Verfügung, der das Gerät zum Bordcomputer umfunktioniert und Ratschläge zur ökologischen Fahrweise bereit hält. Wer allerdings die gemeinhin bekannten Tipps der Fahrlehrer und anderer Experten beherzigt, kann sich diese Ausgabe sparen.

Sehr praktisch ist die Stadtführer-Funktion, die für viele Metropolen der Welt zur Verfügung stehen. Das nüvi 3790T lässt sich auch per Sprache steuern und besitzt eine Bluetooth-Schnittstelle, mit deren Hilfe es zudem im Handumdrehen zur Freisprecheinrichtung wird.

Das Garmin nüvi 3790T enthält Karten für 43 europäische Länder, ausserdem ist ein TMC-Empfänger mit europaweiter Lizenz an Bord. Wer umfangreiche Funktionen mit gefälligem Outfit haben möchte, muss allerdings auch etwas tiefer in die Tasche greifen: Das Gerät kostet stolze 349 Euro / 599 Franken und ist daher vor allem für anspruchsvolle Vielfahrer interessant. Garmin nüvi 3790T .

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer