Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

19.02.14

Jetzt erhältlich und ausprobiert: FuzDesign EverDock – Universaldock für Smartphones

EverDock Universaldock (Bilder: Frank Müller)

EverDock ist ein Universaldock für Smartphones jeder Art. Es besteht aus solidem Aluminium und lässt sich durch verschiedene Adapter an Android-Smartphones sowie ältere und aktuelle iPhones anpassen. Ein Micro-USB-Kabel für Androids liegt schon bei. iPhone-Nutzer müssen ihr eigenes Kabel verwenden.

 

Das Kickstarter-Projekt Everdock erreichte im Oktober letzten Jahres das Neunfache des anvisierten Finanzierungsziels. Jetzt ist das fertige Produkt erhältlich, und ich konnte eines ausprobieren. Handelt es sich beim EverDock wirklich um das letzte Smartphone-Dock, das ich jemals brauchen werde? Schauen wir es uns mal an.

Die Verpackung ist schon einmal deutlich einfacher gehalten als die patentierten Verpackungen, in denen Apple und Co. ihre Produkte präsentieren. Beim Everdock ist offensichtlich das Gros des Geldes in die Entwicklung und Herstellung des Produktes selbst geflossen. Und das kann durchaus überzeugen.

Zum schweren Aluminium-Block werden drei verschiedene Gummi-Polster mitgeliefert, die das Smartphone vor dem direkten Kontakt mit dem harten Aluminium und dadurch vor Verkratzen schützen. Die Polster sind unterschiedlich dick, damit das Smartphone auch mit Schutzhülle ins EverDock passt.

Außerdem sind ein Micro-USB-Kabel dabei sowie zwei Adapter für Apple Lightning- und Micro-USB-Stecker. Ohne Adapter passt ein 30-poliger Stecker für ältere Apple-Geräte ins Dock.

Die Kabel sind in wenigen Sekunden installiert: Einfach mit dem USB-Stecker voran von vorne in das EverDock fädeln, die schwarze Schutzfolie am Fuß ab ziehen und das Kabel in die Kabelführung drücken. Kleine Vorsprünge im Kabelkanal sorgen dafür, dass es ordentlich festgeklemmt wird. Im folgenden Video zeigt einer der Gründer, wie man sein EverDock in Betrieb nimmt.

Besonders schön beim EverDock, neben seiner Verwendbarkeit für nahezu alle Modelle: Das eingesteckte Smartphone kann mit einer Hand aus dem Dock genommen werden. Das liegt nicht nur am Gewicht des EverDocks, sondern auch an der Beschichtung des Fußes. Die Micro-Suction-Oberfläche hält das Everdock mit winzigen Saugnäpfen sicher an seinem Platz. Bei meinem EverDock ist es nicht einmal nötig, die ganze Klebefläche zu nutzen. Der äußere Rand reicht völlig, um es auf dem Holztisch zu halten, während ich das iPhone aus dem Dock ziehe.

Fazit: ein wirklich solides und vielseitiges Dock für Smartphones aller Art. Vor allem eines, das auch beim Wechsel von Android zu iPhone und umgekehrt noch nützlich ist. Einfach ein neues Kabel rein und fertig. Prima Idee.

EverDock gibt es als einfache Version für ein Smartphone oder als EverDock Duo. Die Duo-Version kann zusätzlich ein Tablet halten und laden. In der Galerie auf der EverDock-Seite sieht man mehr als zwanzig Beispiele mit unterschiedlichsten Geräten im EverDock und EverDock Duo.

Mehr Infos gibt es auf der Produktseite von EverDock. Hier kann man über den dazugehörigen Online-Shop sein persönliches Exemplar bestellen. Ein einfaches Modell kostet umgerechnet rund 37 Euro, ein EverDock Duo 52 Euro und ein Combo Pack mit beiden Ausführungen 81 Euro.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer