Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

28.12.09

Fusionbrands Iceorb: Sektkühler mit Eiswürfelbereiter

Iceorb als Eiswürfelbereiter

Fusionbrands Iceorb ist ein Zwitter aus Sektkühler und Eiswürfelbereiter vom Spezialisten für ungewöhnliches Küchenzubehör.

Für 16 US-Dollar bietet Fusionbrands mit Iceorb einen praktischen Eiswürfelbereiter mit Flaschenkühler, der zudem gar nicht schlecht aussieht. Iceorb macht Schluss mit der Kleckerei, wenn man den übervollen Eiswürfelbereiter von der Spüle zum Gefrierfach balanciert, geschweige denn hineinbugsiert.

Und auch Getränke, die keine Eiswürfel vertragen, kühlt Iceorb - direkt in der Flasche.

Iceorb funktioniert so simpel, dass man sich fragt, warum sonst noch niemand darauf gekommen ist. Einfach Wasser in die äußere Silikonhülle füllen und das innere Gefäß einsetzen. Das Wasser wird automatisch in die 21 Eiswürfelknubbel gepresst. Das Ganze ins Eisfach und warten. Wenn das Wasser gefroren ist, nimmt man das innere Gefäß wieder heraus. Die Eiswürfel lassen sich ganz leicht aus den Knubbeln der weichen Silikonhülle drücken und zur Aufbewahrung in das innere Gefäß schütten. Jetzt ist Iceorb bereit für eine neue Fuhre Eiswürfel. Die fertigen Eiswürfel werden so lange luftdicht und aromasicher in Iceorb aufbewahrt.

Und wenn man mal eine Flasche Sekt oder Wein kühlen will, stellt man die Flasche einfach in das innere Gefäß von Iceorb, während die Eiswürfel von außen kühlen. Eine clevere und simple Sache.

Auf diese Art kann man auch Dips und Eis auf dem Tisch länger kühl und frisch halten. Zum Reinigen kommt Iceorb in den oberen Korb der Spülmaschine. Iceorb ist knapp 13 cm hoch und hat einen Durchmesser von gut 15 cm.

Auf der Seite des Herstellers heißt es Coming soon to Germany, bis dahin kann man sich schon mal online über Fusionbrands Iceorb informieren und auch ein Demo-Video betrachten, das sich leider nicht hier einbetten lässt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer