15.12.08

funkster HSDPA-Flatrate: Schnelles Internet für schnelle Käufer (Update)

Der Countdown für ein Schnäppchen ist vorbei: Die funkster HSDPA-Karte gab es kurze Zeit für 9,95 Euro/Monat

Die Mobilfunkanbieter versuchen ja zurzeit alle möglichen Tricks, um Kunden zu gewinnen. Ein besonderes Angebot machte die Münchner "Webmobilisten GmbH" mit ihrem HSDPA-Flat-Angebot von 9,95 Euro - dafür gings sogar mit satten 7,2 MBit/s ins Netz von T-Mobile! Natürlich gab es da einige Haken.

Der Countdown für ein Schnäppchen ist vorbei: Die funkster HSDPA-Karte gab es kurze Zeit für 9,95 Euro/MonatDer erste: Mindestvertraglaufzeit (6 Monate). Denn die 9,95 Euro monatlich galten nur für diese, danach verlängert sich der Vertrag monatlich, steigt aber auf 34,95 Euro. Wer also häufiger vergisst, Bücher zur Bücherei zurückzubringen, für den ist das vielleicht nicht so ideal. Zweitens: Sie mussten schnell sein, denn schon am Abend waren das Kontingent der "Aktionskarten" vergriffen. Jetzt kostet das Angebot für die ersten sechs Monate je 28,95 Euro. Immer noch preiswerter als der T-Mobile-Regelpreis, aber kein Vergleich zum Schnäppchen.

Das Angebot war limitiert, und zu dem Zeitpunkt, da diese Zeilen zum ersten Mal in den Computer gehackt wurden, waren nur noch 27 Prozent der Karten verfügbar, und die Zahl fiel schnell. funkster verriet nicht, wie viele Karten zur Verfügung stehen.

Drittens: Achten Sie auf die Zusatzoption. Wenn Sie keinen UMTS-Stick besitzen, gibt es den von T-Mobile dazu, für knapp 80 Euro. Hier ist das Tchibo-Angebot günstiger, und vor allem ohne das Limit auf sechs Monate. Bei Tchibo ist das "Fair-Flat"-Kontingent mit 10 GB doppelt so hoch wie bei funkster, wo bereits nach 5 GB Volumen im Monat auf ISDN-Geschwindigkeit (64 KBit/s) gedrosselt wird.

Viertens: Das Angebot gilt nur für Deutschland, während der Anmeldeprozedur wird die Eingabe der Personalausweisnummer verlangt.

Wer die T-Mobile-Netzabdeckung braucht, der hätte zugreifen sollen, denn günstiger gibt es die nirgendwo, und nach sechs Monaten ist es weder teurer noch billiger als beim rosa Riesen selbst. Im Vergleich zu anderen Billigflats, die zum Teil im E-Netz funken, sollte man die Langzeitkosten beachten, bevor man sich online anmeldet.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!