Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

28.02.11

Fujitsu Stylistic Q550 "Slate": Arbeits-Tablet mit Windows

Zur CeBIT präsentiert Fujitsu sein "richtiges" Tablet - mit neuestem Intel Atom, 10,1 Zoll-Display und Windows 7.

 

Fujitsu, eigentlich Pionier in punkto Tablet, hat sich über ein Jahr Zeit gelassen, um selbst mit einem Gerät auf den Markt zu kommen - und sieht das auch nicht als "iPad"-Mitbewerber, sondern hat ganz andere Ambitionen. Fujitsu hat als Zielgruppe eher den Geschäftskunden, und da sind Tablets noch lange nicht so verbreitet wie der Hype einen das glauben lassen will. Gründe sieht man vor allem in der geringen Sicherheit dieser Geräte. Das neue Stylistic Q550 soll hier mehr bieten als iPad & Co. - neben Windows 7 als Betriebssystem setzt Fujitgsu beispielsweise auf TPM für die sichere Anbindung der Festplatte.

Auch dass die meisten Tablets sich nur "mitti Fingers" bedienen lassen, ist zwar zum Surfen und Videos gucken ganz ok, aber wer mehr produzieren will als ein paar Mails, der ist damit schlecht bedient. Der Fujitsu-Slate kann deswegen sowohl per Multitouch als auch via Stift befehligt und benutzt werden. Doch was steckt eigentlich drin? So genau äußert sich Fujitsu da noch nicht, es ist von "Intel Atom der nächsten Generation - Oak Trail" die Rede. Was man dagegen genau kennt, sind der Arbeitsspeicher (2 GB), das Display (10,1 Zoll mit 1280 x 800 Bildpunkten), die Festplatte (30 oder 62 GB SSD) oder Netzwerkfähigkeiten (WLAN 802.11n oder 3G).

Eine Videokamera mit 1,3 Megapixel ist eingebaut, USB-Schnittstellen (3.0 noch nicht), und das Gerät kann alles, was Windows-Computer können - inklusive Flash-Darstellung. Besonders praktisch: der Akku lässt gegen einen geladenen zweiten von außen austauschen.

Die Preise des Fujitsu Stylistic Q550 Slate sollen bei ca. 700 Euro starten - teurer als der allgegenwärtige große Mitbewerber - hoffentlich glauben die Kunden auch, dafür einen echten "Mehrwert" zu erhalten. Und nur wenn der Atom-Prozessor in dem Fujitsu-Tablet genügend Leistung bringt, um auch anspruchsvollere Programme zu stemmen (und das ist bei Windows schneller erreicht als bei iOS), dann kann das Gerät Erfolg haben. Hier noch ein witziges Video, in dem die "Vorzüge" des Fujitsu Slate vorgeführt werden.

<object classid="clsid:d27cdb6e-ae6d-11cf-96b8-444553540000" width="480" height="298" codebase="http://download.macromedia.com/pub/shockwave/cabs/flash/swflash.cab#version=6,0,40,0"><param name="allowFullScreen" value="true" /><param name="allowscriptaccess" value="always" /><param name="src" value="http://www.youtube.com/v/E09VacHRCEU?fs=1&amp;hl=de_DE&amp;rel=0" /><param name="allowfullscreen" value="true" /><embed type="application/x-shockwave-flash" width="480" height="298" src="http://www.youtube.com/v/E09VacHRCEU?fs=1&amp;hl=de_DE&amp;rel=0" allowfullscreen="true" allowscriptaccess="always"></embed></object>

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer