19.03.09

Fujitsu FLEPia: E-Book-Reader in Farbe

Fujitsu FLEPia - 4GB Speicher für 5000 Seiten

Der Fujitsu FLEPia ist richtig teuer, hat dafür aber ein Farbdisplay.

E-Reader werden offenbar von vielen Firmen als "der" Trend für die nächsten Jahre angesehen. Amazon und Sony sind schon auf dem Markt, der Fujitsu FLEPia (die Namen werden auch immer komischer) ist der nächste Reader, der nach Käufern sucht. Die sollten allerdings eine dicke Geldbörse haben:

Ein Farbdisplay macht natürlich immer etwas her, besonderns dann, wennn es sich um das erste E-Paper Farbdisplay überhaupt handelt.

260.000 Farben kann das FLEPia darstellen, was schon eine Menge ist. Das macht jetzt beim einen normalen Buch wenig Sinn, aber manchmal sind ja Bilder dabei.Außerdem kann man auch mit dem E-Reader von Fujitsu dank WLAN ins Netz gehen, und dann macht so ein Display natürlich schon mehr Sinn. Das Farbdisplay kostet ein wenig Energie, weswegen der Akku auch höchstens 40 Stunden hält. Aber das ist immer noch eine ordentliche Zahl.

Ausgeliefert wird das nicht gerade handliche Gerät mit 4GB Speicher, was laut Hersteller für knapp 5000 Seiten reicht. Etwas mehr, wenn nicht so viele Bilder dabei sind. Das reicht dann schon für einen Urlaub. Will man mehr, muss man den FLEPia mit einer SD-Karte erweitern.

Ende April kommt das Gerät in Japan auf den Markt. Der Preis beträgt umgerechnet rund 770 Euro.

Via Switched.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!