17.09.14

Frozzypack: Brotdose mit Kühlfunktion

(Bild: Frozzypack)

Aus dem hohen Norden kommt eine kleine, aber feine Erfindung:

Eine Lunchbox namens Frozzypack, mit der man unterwegs immer gekühltes Essen dabei hat.

Wer auf Reisen geht oder einfach einen langen Tag außer Haus vor sich hat, der möchte ungern auf Essen verzichten. Deswegen werden Brote geschmiert und dann in kleinen Tüten oder in eine Brotbox gepackt. Das Problem daran ist: Die Frische des Essens lässt irgendwann nach. Salat, Radieschen oder Tomaten sehen nicht mehr wirklich appetitlich aus und der Geschmack könnte besser sein.

Was kann man das Problem lösen? Wie wäre es mit einer gekühlten Lunchbox?! Eine solche ist der Frozzypack. Hierbei handelt es sich um die Erfindung einer Schwedin, die es satt hatte, dass ihre Kinder in der Schule in der Pausenzeit kein frisches Essen bei sich haben.

Frische für einen Arbeitstag

Der Frozzypack sieht aus wie eine ganz gewöhnliche Brotdose, die Handhabung ist die gleiche. Die Besonderheit ist im Deckel integriert: Hierin befindet sich ein spezielles Gel. Legt man die Box zehn Stunden in den Kühlschrank, werden danach das Vesper oder andere leckere Dinge etwa sieben Stunden lang kühl gehalten. Das reicht also für einen normen Tag außerhalb der eigenen vier Wände.

Laut der Frozzypack-Herstellerin Carolina Sundberg ist das Kühlgel ungiftig und die Box strapazierfähig. So kann die Lunchbox, die es in vielen kunterbunten Farben gibt, auch in die Spülmaschine gesteckt werden. Der ein Einsatz in der Mikrowelle ist ebenso möglich – dann allerdings ohne den Deckel.

Frozzypack ist keine neue Erfindung. Sundberg ging damit bereits 2011 auf den Markt und verkaufte die praktische Mini-Kühlbox zuerst in ihrer schwedischen Heimat. Mittlerweile ist die Brotdose für rund 17 Euro in mehreren Ländern erhältlich, in Deutschland wird sie in rund 40 Läden verkauft. Und natürlich findet man die Pausenbrot-Kühlung auch bei diversen Onlineshops wie beispielsweise bei Amazon.

Mehr Informationen zu Frozzypack gibt es auf der offiziellen Webseite .

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer