05.05.14

Fresh’n Rebel Powerbanks ausprobiert: Reserveakku und Handschmeichler

Fresh'n Rebel Powerbank (Bilder: Frank Müller)

Fresh’n Rebel ist eine noch ziemlich junge Marke, die neben Bluetooth-Lautsprechern jetzt auch Zusatzakkus für Smartphones, Tablets und andere Gadgets produziert. Wir haben die Fresh’n Rebel Powerbanks ausprobiert.

 

Und noch eine Produktreihe von Zusatzakkus. Angesichts der Menge von Reserve-Energiespeichern, die schon auf dem Markt sind, recht mutig. Was könnten die Powerbanks von Fresh’n Rebel haben, was anderen Akkus fehlt?

Da wäre zunächst einmal das Aussehen. Die Powerbanks sind in fünf Farben erhältlich, darunter auch Lila, gelb und hellblau - eher ungewöhnlich für Reserveakkus.

Außerdem erweisen sich beide als echte Handschmeichler. Das Kunststoffgehäuse wirkt solide und fasst sich angenehm an. Auch die Anschlüsse für USB und Micro-USB machen einen guten Eindruck. Stecker rasten mit einem befriedigenden kleinen Klick ein.

Das kurze, flache Kabel in der Farbe des jeweiligen Akkus ist eine nette Idee von Fresh’n Rebel. Zumindest Android-User benötigen kein weiteres Kabel als dieses USB-auf-Micro-USB-Kabel.

Welche Größe darf’s denn sein?

Ob man die Fresh’n Rebel Powerbank mit 2600 mAh bevorzugt oder die etwas größere mit 5200 mAh, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Reist man mit Tablet und Smartphone, sollte es schon die größere Version sein, denn nur die besitzt neben dem USB-Ausgang mit 1A Ladestrom auch noch einen mit 2,1A, der sich auch für Tablets eignet.

Wie viel Saft noch in der Powerbank steckt, verrät bei beiden Modellen ein Knopfdruck und ein Blick auf die vierstufige LED-Anzeige.

Meine Meinung: Die Powerbanks von Fresh’n Rebel sind tatsächlich eine angenehme Bereicherung des Akkumarktes. Sie haben eine angenehme Größe, haben einen eigenen Look und sind vielleicht nicht die billigsten, aber doch ganz klar bezahlbar.

Die kraftvollere Powerbank mit 5.200 mAh kostet auf Amazon 34 Euro, das entspricht etwa der UVP, die Fresh’n Rebel gibt. Die kleinere Version ist bei Amazon momentan nur etwas überteuert zu finden. Da lohnt sich vielleicht eher ein Blick auf den Shopfinder auf der Seite von Fresh’n Rebel , der anzeigt, welche Geschäfte in der Nähe die Produkte führen.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!