Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

28.09.09

Fly-Goodbye Vakuum Pistole: Und dann hat es Pop gemacht!

Fly Goodbye - für Insektenopfer und Insektenforscher

Im Herbst ist nichts lästiger als Insekten, die einen umschwärmen - mit Fly-Goodbye wird man sie - buchstäblich gezielt - los.

Nichts ist nerviger als Fliegen, Mücken oder Wespen, die einem den Zucker vom Kuchen klauen wollen. Mit der Vakuum-Pistole Fly-Goodbye verspricht man uns Abhilfe: Ein gezielter Schuß und schwupp. Und da man mit der Fliegenpistole weniger Gefahr laufen kann, die chinesische Ming-Vase oder den teuren TFT zu ruinieren als mit einer Fliegenklatsche, steht der Jagd nichts im Wege.

Als Jagdausrüstung bekommt man zur eigentlichen Insektenvertilgungspistole ein Untersuchungsröhrchen, in welches Mücken, Fliegen, Bremsen und Wespen gesogen werden, ausserdem drei Kleberöhrchen zur Entsorgung der Brummer - und einen Vergrößerungsglasaufsatz zur Begutachtung der insektuösen Beute.

Man zielt, und nach dem Schuss springt das Röhrchen einen Zentimeter raus, so dass das Insekt durch den Schlag kurzzeitig gelähmt wird: ausreichend, um schnell den Deckel auf das Röhrchen zu schrauben. Bei den Klebepatronen bleibt die Fliege an den Innenwänden hängen.

Bestellung ohne Waffenschein in der Schweiz für 36 CHF bei Crazystuff.ch oder bei ThinkGeek.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer