05.02.08

Fisheye-Objektiv, selbstgemacht: Der Guckloch-Trick

Kompaktkamera Fisheye Selbstbau Objektiv Superweitwinkel

Ein Fisheye- oder Superweitwinkel-Objektiv für die kompakte Digitalkamera lässt sich selber bauen: Die Anleitung im Video.

 

Der grösste Nachteil von Kompakten Digitalkameras, abgesehen von ihrem Rauschen, ihrer übermässigen Tiefenschärfe, den Megapixel-Orgien und dem fehlenden RAW-Modus ist der Umstand, dass man auf die eingebaute Brennweite festgesetzt wird.

Aufsteck-Objektivzusätze gibts zwar, aber sie sind meist teuer und nur für einzelne Modelle verfügbar.

Hobby-Videofilmer und Bastler "Cobbler" zeigt uns in seinem Video (unten), wie man ein Fisheye-Objektiv für die Kompakte für ein paar Euro bauen kann. Dass es funktioniert, beweisen diese Bilder:

 


Der Bastel- und Videoautor Cobbler im Selbstporträt

- und seine beiden Töchter.

Die Anleitung ist zwar englisch, aber mehr, als dass es sich beim benötigten Material um einen Türspion zum Einbauen aus dem Baumarkt, eine PVC-Röhre mit etwas mehr Durchmesser als das ausgefahrene Objektiv der Kompaktkamera und etwas stabilen Schaumstoff handelt, muss man eigentlich nicht wissen.

<flash>www.metacafe.com/watch/1065605/5_fish_eye_fun_make_a_wide_angle_and_fish_eye_photo_lens/</flash>

Übrigens: Cobblers Anleitung zum Bau eines Schnur-Stativs (ja, richtig gelesen) findet sich auf fokussiert.com

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!