Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

05.09.15

Ferrolic: Faszinierendes Ferrofluid-Display zeigt die Zeit und mehr, ist leider teuer

Ferrolic 01

Ferrolic ist ein Display, das aus einem sehr flachen, flüssigkeitsgefülltem Rahmen besteht, in dem ein Ferrofluid sich frei bewegen kann. Diese Bewegungen werden von starken verborgenen Elektromagneten gesteuert. Verbindet man sich kabellos mit Ferrolic, kann man das Display mit dem Internet verbinden und über einen Web-Browser die Anzeige programmieren.

Ferrolic 01

Ferrofluids sind Flüssigkeiten, die stark auf Magnetfelder reagieren. In der Regel handelt es sich um magnetische Teilchen aus Eisen, Magnetit oder Cobalt in einer Trägerflüssigkeit, die nur wenige Nanometer groß sind. Ferrolic nutzt ein Ferrofluid als programmierbares Display.

Die Ferrofluid-Blasen, die in einem mit Flüssigkeit gefüllten Rahmen frei umherschwimmen, bieten einen faszinierenden Anblick. Die Flüssigkeit in der Flüssigkeit wirkt fast organisch, wie sie scheinbar selbsttätig durch das Display gleitet um zum Beispiel die aktuelle Zeit anzuzeigen. Das folgende Video vermittelt einen ersten Eindruck der Faszination von Ferrolic.

Wer der Faszination erlegen ist, kann so ein Ferrolic-Display sogar kaufen - das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Nach rund einem Jahr der Entwicklung bietet Zelf Koelman Interessierten Käufern die ersten 24 Ferrolic Displays an.

Im Prinzip handelt es sich um weiterentwickelte Prototypen, die dementsprechend ziemlich teuer sind. Zudem soll das Ferrofluid im Moment eine limitierte Lebenszeit besitzen, die stark von der Verwendung abhängt. Bei dauerndem Gebrauch (zum Beispiel als Uhr) soll die Lebenszeit lediglich einige Monate betragen. Angesichts dessen scheint der Preis von 7.500 Euro doch etwas überzogen.

Man erhält dafür zwar ein Display mit Stromversorgung, aber die Nutzung von Ferrolic ist anscheinend von den eigenen Fähigkeiten als Programmier abhängig. Entwickler Zelf Koelman bietet Käufern an, gerne einen Experten zu finden, der helfen kann, das Ferrolic so einzusetzen, wie man es gerne hätte. Für ein paar hundert Euro mehr kann man sein Ferrolic-Display auch noch durch Verwendung anderer Materialien wie Holz oder Aluminium personalisieren lassen.

Mehr Infos und ein Kontaktformular gibt es auf Englisch auf der Seite von Ferrolic. Wer erst einmal etwas günstiger mit Ferrofluids experimentieren möchte, erhält ein Pipetten-Fläschen mit 10 ml Ferrofluid schon für 12,95 Euro.

via Werd

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer