05.04.10

EzAir EZR601AV: HDMI über Funk fürs Netbook

EzAir EZR601AV - Für echte HDMI-Bilder braucht es eine leistungstarke Grafikkarte (Bild: PC Watch)

Der USB-Adapter EZR601AV von EzAir erweitert das grafikschwache Netbook um HDMI.

 

Netbooks sind: Klein, leicht und mit einer überragenden Laufzeit unglaublich mobil. Wieso sollte man das Netbook zuhause dann mit Kabeln in Ketten legen und an den Schreibtisch fesseln? Wo man doch inzwischen allerhand Anschlüsse über die Luft haben kann.

Das fragte sich auch EzAir und erschuf das EZR601AV, ein USB-HDMI-Funkgerät.

Über einen USB-Funkdongle wird die Verbindung zur Basisstation hergestellt, an dieser befinden sich sowohl ein digitaler HDMI als auch der altbekannte VGA-Port.Für HDMI-Signale in 720p (1280 * 720) und höherer Qualität ist jedoch ein leistungsstärkerer Grafikchip als der Intel GMA erforderlich.

Wo wir gerade bei Hardwarevoraussetzungen sind: Jedes Netbook mit Intel Atom CPU, Windows XP und mindestens 512 MB RAM ist zur Nutzung geeignet und bringt über VGA bis zu 1400 * 1050 Pixel. Die Netbooks der ersten Stunde mit Celeron bleiben demnach außen vor.

Auf den ersten Blick wirkt es etwas befremdlich, einen HDMI-/ VGA-Port über Funk nachzurüsten, könnte aber bei Beamern oder Sofasurfern mit großem Bildschirm durchaus Sinn machen. Interessant wäre zu wissen, ob man zugleich per internem VGA einen zweiten Bildschirm und einen dritten über den USB-Port betreiben kann.

Am Erscheinungstermin, dem 12. April wird vorerst nur Japan in den Genuß des EzAir kommen zum Preis von umgerechnet 110 Euro, es bleibt also noch genug Zeit, um sich einen sinnvollen Verwendungszweck einfallen zu lassen.

Via Netbooked.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer