16.03.07

Exklusiv bei O2: LG Mobile PRADA

LG Mobile PRADA

Am Stand des Mobilfunkbetreibers O2 durfte ich das LG Mobile PRADA unter die Lupe nehmen.

Über das PRADA-Handy haben wir ja schon einiges gehört - bald schon wird es auch in Deutschland erhältlich sein. Da O2 in Deutschland der exklusive Distrubutionspartner des PRADA-Handys ist, konnte ich am grossen O2-Stand zusammen mit Toni Suppmair, Product Manager bei O2, das Luxus-Handy unter die Lupe nehmen. So viel schon mal vorab: vom Aussehen her ist das PRADA-Handy top.

 

Das Handy liegt gut in der Hand und wirkt durch das schwarze Design sehr edel. Der 3-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 400 x 240 Pixel liefert wirklich gestochen scharfe Bilder in kräftigen Farben. Der Touchscreen ist zwar äusserst cool, reagiert aber manchmal nicht so toll (sieht man auch im Video). Was ich bislang nicht wusste: das PRADA-Handy hat 128MB internen Speicher. Wer mehr Platz benötigt, zum Beispiel für MP3s etc., kann den Speicher via microSD um maximal 2GB erweitern. In der SMS-Funktion wird eine Handy-Tastatur eingeblendet und man kann wie bei einem normalen Handy tippen - eine QWERTZ-Tastatur wie beim iPhone (dem von Apple) ist also nicht. Da der Touchscreen nicht so schnell reagiert, ist das LG Mobile PRADA jedoch sicherlich keine SMS-Maschine.

[flash]http://youtube.com/watch?v=QflsW0JGgzY[/flash]

Wie bereits bekannt, sucht man beim PRADA-Handy UMTS vergeblich. Wer mit dem internen Browser ins Internet will, muss dies via GPRS/EDGE tun. Gemäss Suppmair ist der Browser noch nicht so ausgereift, soll jedoch in der nächsten Version upgedated werden.

 

Bei O2 wird das LG Mobile PRADA mit Vertrag ?250 kosten - ohne Vertrag muss man schon etwas mehr hinblättern: ?600 kostet das Luxushandy dann. Ab April wird es erhältlich sein. Fazit: Das LG Mobile PRADA ist ein äusserst schön designtes Handy, welches sowohl für Männer als auch Frauen geeignet ist. Der Touschscreen ist zwar ein cooles Feature, funktioniert aber nicht ganz so zuverlässig wie eine normale Handytastatur. Wer bei einem Handy also primär aufs Aussehen und weniger auf Powerfeatures setzt, könnte mit dem LG Mobile PRADA gut beraten sein.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!