28.03.10

Eclipse LiteTouch: Die Tastatur mit dem gewissen (Zahlen-)Touch

Eclipse LiteTouch

Die LiteTouch Tastatur von Eclipse bietet einen frei programmierbaren Touchscreen-Ziffernblock.

 

Seit dem ersten PC hat sich weder das Tastenlayout noch das Design grundlegend verändert. Das liegt vor allem daran, dass es sich in der Praxis bewährt hat und es getreu dem Credo "form follows function" nicht mehr viel zu verbessern gibt.

Die Firma Eclipse verbindet erprobtes Layout mit neuer Funktion im LiteTouch.

Die Desktop-Tastatur ist im Notebook-Design gehalten, d.h. die Tasten sind flach mit kurzem Hub und platzsparend angeordnet. Klingt toll, bedeutet jedoch, dass die Menütasten wie Einfügen, Ende oder Bild auf / ab gemeinsam mit den Pfeiltasten zusammenrücken und keinen eigenen Bereich erhalten. Zum Trost sind die Tasten nicht nur hinterleuchtet und sehr leise im Anschlag, sondern auch in einem edlen Metall-Finish eingebettet.

Als Sahnehäubchen obendrauf gibt es noch eine Hintergrundbeleuchtung, für all die Workaholics, die nach Geschäftsschluss im stillen Kämmerlein noch weiterarbeiten. Jetzt noch ein paar nette Worte zur weichen Handballenauflage, und man hätte ein weiteres Modell von der Stange.

Doch weit gefehlt, denn der Ziffernblock macht aus dieser Tastatur einen Gewinner: Dieser ist mit einem berührungssensitiven LCD ausgestattet.

So können neben simplen Ziffern zwei weitere Tastenlayouts angezeigt werden, das Multimediamenü und ein weiteres persönlich anpassbares "MyEclipse"-Layout.

Bei ersterem sind die Tasten speziell zur Multimediabedienung und Office-Anwendungen belegt, im "MyEclipse"-Modus hat man die Möglichkeit, seine eigenen Befehle zu hinterlegen. Leider kann der Benutzer in allen drei Modi die Symbole nicht ändern.

Gerade für eine Desktop-Tastatur ist ein gutes Layout für Officearbeiten unerläßlich, und das fehlt hier schmerzlich. Für Gamer ist eine Touchoberfläche eher nachteilig, da man nichts ertasten kann, womit sich der Käuferkreis stark einschränkt.

Die LiteTouch von Eclipse wird sowohl in kabelloser, als auch kabelgebundener Ausführung angeboten und ist ab Frühjahr 2010 bei GameShark für 130 € bzw. 80 € erhältlich, unterstützt werden Windows ab XP und Mac OSX.

Weitere Infos bei Eclipse.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!