Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

28.08.12

Drop Tech Gumdrop: So übersteht das iPhone auch Tolpatsche

Drop Tech Gumdrop (Bild: kaz)

Das iPhone ist mit seiner Glasoberfläche recht empfindlich, mit dem „Gumdrop”-Gehäuse von Drop Tech übersteht es sogar Stürze aus über 2 Metern Fallhöhe.

Wie konnte Steve nur? Wie konnte Steve Jobs, Gott hab ihn selig, ein so fragiles Stück Glas in den Handel lassen? Das iPhone mag ein Hingucker sein, doch bei einer unsanften Begegnung mit dem Betonboden zerspringt der Traum in tausend Stücke. Oder war das die Absicht? Dass man sein iPhone hegt und pflegt, nur nicht grob behandelt und gleich ein teures Schutztäschen dafür kauft? Was immer es auch gewesen sein mag - mit dem „Gumdrop” von Drop Tech sind die Sorgen vorbei. Diese iPhone-Schutzhülle nimmt dem Beton den Schrecken.

Design

Schlechte Griffigkeit kann man dem Gumdrop-Gehäuse nun wahrlich nicht vorwerfen: Die Rückseite ist profiliert wie ein Cross-Reifen, die Seiten haben griffig abgerundete Kanten, das Ganze ist aus Silikon mit einem Hartplastikrahmen. Von so einem rutschsicheren Griff träumt ein heutiges Smartphone nur. An die Anschlüsse gelangt man durch die Klappen, oben ist der Kopfhörerausgang, unten der Ladeport durch eine flexible Klappe geschützt. Sowohl die Lautsprecher als auch das zweite Mikrofon können durch Aussparungen ihre Funktion weiterhin erfüllen.

Um auch das Display so gut es geht zu schützen, liegt dem Case eine Schutzfolie bei, die für Kamera und Ohrhörer Löcher vorsieht, während der Homebutton durch das elastische Silikon hindurch bedient wird. Dabei trägt das Case gar nicht so dick auf - für den Schutz, den es damit liefert.

Crash-Test

Die Hersteller können viel versprechen, denn wer wäre schon so tapfer, sein 600 Euro teures iPhone wirklich durch die Luft zu wirbeln oder es über den Boden schlittern lassen. Mit nicht ganz wohligem Gefühl habe ich mich dann doch durchgerungen, die Grenzen des Gehäuses auszutesten. Immerhin würde der Hersteller sonst einspringen müssen, doch glücklicherweise hat das iPhone nichts abbekommen. Egal ob Stürze aus 1,5 Metern Höhe oder mehrmaliges Schleudern über den Boden - das Gehäuse dämpft alle Schläge ab. Wenn euch interessiert, wie getestet wurde, dann schaut euch einfach das kleine Video an:

Fazit

Das DropTech Gehäuse „Gumdrop” hält sein versprechen, das iPhone rundum zu schützen. Selbst Torturen, die nicht im Alltag auf dem Programm stehen, übersteht das iPhone so spielend. Wer nicht immer ganz vorsichtig mit seinen Geräten umgeht, sollte hier genauer hinschauen.

Bei Amazon kostet das Gumdrop rund 25 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer