13.04.09

devolo dLAN 85 HSplus: Durchlass für den Strom

Gefilterter Strom und mäßig schnelles Netzwerk: devolo dLAN 85 HSplus (Bild: devolo)

devolo stellt jetzt einen Powerline-Adapter vor, der auch den Strom filtert, den er dann außerdem an weitere Verbraucher via integrierte Steckdose weitergibt.

Nicht nur dort, wo dicke Wände oder Stahlbeton den freien Fluss der Funkwellen behindern, ist die "Powerline"-Verteilung eine sinnvolle Alternative. Der Nachteil der Adapter bestand jedoch bisher darin, dass sie eine Steckdose in unserer an Steckdosen so armen Welt belegte. Der dLAN 85 hilft dem Umstand ab, und durch einen integrierten Netzfilter soll auch die die Qualität der Datenübertragung besser sein, verspricht der Hersteller. Eine patentierte Technik namens "PowerSave" sorgt zudem für ein energiesparendes Heimnetzwerk - bis zu 30 Prozent Energie werden eingespart, wenn das angeschlossene Netzwerk-Gerät ausgeschaltet ist.

Zurzeit ist der dLAN-85 HSplus nur in der Variante für bis zu 85 Mbit/s erhältlich - die ganz schnelle Technologie mit 200 Megabit je Sekunde wird noch nicht unterstützt. Für die meisten Anwendungen sollte das jedoch reichen.

Plug-and-Play-Verbindung zwischen Router, Computer und anderen netzwerkfähigen Geräten sorgen für problemlosen Betrieb, Software und Treiber für alle derzeit üblichen Plattformen inklusive Mac und Linux sind enthalten. Laut devolo wird vom Adapter sogar das brandneue Windows 7 unterstützt.

Ein einzelner Adapter kostet etwa 80 Euro, das "Starter-Kit" mit zwei dLAN 85 HSplus schlägt mit etwa 140 Euro zubuche.

Website des Herstellers

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!