Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

06.05.09

DawiControl DC-5220 RAID: Datensicherheit zum Aufstecken

Mit dem DC-5220 wird aus zwei Festplatten ein RAID-Verbund (Bild: Dawicontrol

Wer mehrere Serial ATA-Festplatten im RAID-Verbund sicher und/oder schnell betreiben möchte, obwohl der Controller das nicht beherrscht oder zu wenig Anschlüsse bietet, dem hilft dieser Steckadapter weiter.

RAID ist die Abkürzung von "Redundant Array of Independent Disks" und bildet aus zwei oder mehr Festplatten einen Verbund, in dem die Daten entweder besonders sicher (durch "Spiegeln") oder schnell (durch kombinierte Speicherung über mehrere Festplatten) ist - oder eine Kombination aus beidem. Es braucht aber immer mindestens zwei Laufwerke und einen Controller, der RAID unterstützt. Fehlt letzterer oder wenn ein SATA-RAID-Controller mit nur zwei Anschlüssen einen Port schon durch ein schnelles optisches Laufwerk (z. B. Blu Ray Disk) belegt hat, dann hilft der DawiControl DC-5220 RAID weiter. Der wird einfach hinten auf eine Festplatte gesteckt, eine zweites (möglichst gleiches) Laufwerk wird daran angeschlossen und der Controller dann mit dem vorhandenen SATA-Anschluss im PC - oder, falls das nicht geht, ist sogar der Anschluss via USB möglich.

Durch die „Huckepack-Lösung” ist ein schneller und platzsparender Einsatz auch in engen Gehäusen möglich. Die Platine lässt sich per "Mäuseklavier" (DIP-Schalter) auf verschiedene Modi konfigurieren: RAID 0 und 1, aber auch die Gesamtnutzung aller Laufwerke als eine riesige Festplatte sowie Mischkonfigurationen (für nähere Einzelheiten dazu steht im online verfügbaren Handbuch alles wichtige drin).

Website des Herstellers

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer