Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

05.12.14

D-LINK Wi-Fi Audio Extender DCH-M225 Music Everywhere: Airplay für alle.

D-Link DCH-M225 Music everywhere

Der neue D-LINK Wi-Fi Audio Extender DCH-M225 mit dem Namenszusatz Music Everywhere ist ein kleines Multitalent. Das Gerät erweitert ein WiFi-Netzwerk (IEEE 802.11 n/g/b) und versorgt Aktivboxen oder Stereoanlagen über DLNA oder AirPlay kabellos mit Musik. Wir haben den Audio Extender ausprobiert.

D-Link DCH-M225 Music everywhere

Nur so groß wie ein Steckernetzteil ist der D-LINK Wi-Fi Audio Extender DCH-M225. Angenehm klein - auf jeden Fall kleiner als die Airport Express Station, die ich zum Streamen von Musik verwende. Außer der 3,5-mm-Buchse zum Anschluss des D-LINK Wi-Fi Audio Extender an die Stereoanlage oder Boxen gibt es noch einen Knopf an der Seite, um das Gerät über Wi-Fi Protected Setup (WPS) schnell und unkopliziert ins hauseigene WLAN einzubinden.

Neben dieser Möglichkeit kann man noch die App „QRS Mobile“ von D-Link Systems für iOS oder D-Link QRS Mobile für Android nutzen. QRS steht dabei für Quick Router Setup. Im beiliegenden Quick Installation Guide wird die Einrichtung des D-LINK Wi-Fi Audio Extender DCH-M225 über WPS oder QRS Mobile in 17 Sprachen beschrieben.

Ich selber habe mich allerdings per Rechner in das WLAN eingeloggt, das der D-LINK Wi-Fi Audio Extender DCH-M225 aufbaut und habe das Gerät dann über das Web-Interface in mein bestehendes Netz integriert.

Die Standard-SSID und das Passwort Des Audio Extenders sind auf dem Gerät vermerkt. Außerdem gibt es noch eine kreditkartengroße D-Link Wifi Configuration Card mit den Daten sowie einen kleinen Aufkleber zur freien Verwendung.

Theoretisch ist also alles ganz einfach. Trotz der Umsicht seitens D-Link und der vielen Möglichkeiten, den Wi-Fi Audio Extender DCH-M225 einzurichten, scheiterte ich zunächst jedoch kläglich.

Teilweise blinkte das Licht ständig orange, obwohl ich alle nötigen Daten korrekt eingegeben hatte (einmal spielte der Audio Extender trotzdem die Musik). Teilweise wurde das Gerät nicht erkannt, obwohl der DCH-M225 durch seine zuversichtlich grün leuchtende LED signalisierte, dass alles in Ordnung sei.

Ich brach die Einrichtung zweimal frustriert ab, um sie auf einen späteren Zeitpunkt zu vertagen. Jetzt habe ich mich darauf besonnen, einfach in der Fritz.Box die WPS-Schnellverbindung zu nutzen, und siehe da: auf einmal klappt es wunderbar. Nach dem Druck auf den WPS-Knopf des DCH-M225 Music Everywhere verbindet sich das Gerät in klaglos und schnell mit dem bestehenden WLAN. Dabei wird gleich auch noch ein ergänzendes WLAN mit dem gleichen Namen und dem Zusatz -EXT eingerichtet, das das bestehende WLAN erweitert. Keine Ahnung, warum es vorher nicht geklappt hat.

Auf jeden Fall verrichtet Music Everywhere nach der erfolgreichen Einrichtung seinen Dienst hervorragend. Durch die kompakte Bauweise benötigt das Gerät nicht viel mehr Platz ein als ein normales Netzteil. Nur noch ein 3,5-mm-Kabel eingesteckt und mit der Anlage oder einem aktiven Lautsprecher verbunden, schon kann man Musik kabellos via AirPlay oder DLNA abspielen. Ideal, um einer alten Anlage neues Leben einzuhauchen oder Musik über das Küchenradio zu streamen.

D-LINK Wi-Fi Audio Extender DCH-M225 Music Everywhere kostet bei Amazon rund 52 Euro. Das ist circa die Hälfte dessen, was Apple für eine vergleichbare Airport Express haben möchte. Wem es aber nur um das Streamen von Musik und die vielleicht die Erweiterung des WLAN-Netzes (802.11 n/g/b) geht, der ist mit dem Wi-Fi Audio Extender von D-Link bestens beraten. Ich rate jedoch zur einfachen und problemlosen Einrichtung per WPS. Dann ist das eine Sache von weniger als einer Minute.

Weitere Infos über den DCH-M225 gibt es auch direkt beim Hersteller D-Link.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer