Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.02.07

D-Link 3G Mobile Router - WLAN on the go?

D-Link 3G Mobile Router

Der 3G Mobile Router von D-Link ermöglicht es, an jedem Ort mit UMTS-Signal, ein kleines Wireless-Netzwerk aufzubauen. Dazu muss man bloss eine UMTS-Karte (in der Schweiz z.B. die Mobile Unlimited Card) in den PCMCIA-Slot des Routers (!) stecken und schon ist man entweder via WLAN (802.11b/g) oder via Ethernet-Kabel mit dem Internet verbunden. Das Signal kann dann mittels WEP, WPA oder WPA2 verschlüsselt werden, wodurch auch die Sicherheit gewährleistet ist. Solch ein Router kann dann sinnvoll sein, wenn mehrere Leute mitten in der Pampa (zum Beispiel auf einer Baustelle oder im Zug) aufs Internet zugreifen müssen. "High-speed connection to the Internet anywhere, anytime" ist dann aber doch etwas übertrieben. Schliesslich benötigt der Router auch Strom und irgendwie wage ich zu bezweifeln, dass bei Rettungseinsätzen oder an Tatorten immer gleich eine Steckdose in der Nähe ist. Ein optionaler Batteriebetrieb wäre hier schon wünschenswert, da nur so die absolute Unabhängigkeit gewährleistet werden kann. Die Idee, solch ein Setup anstelle einer "klassischen" ADSL-Verbindung zu Hause zu benutzen finde ich auch eher utopisch zumal die UMTS-Datenabos ja häufig ein maximales Datenvolumen haben und man pro zusätzliches Megabyte extra zahlen muss. Ferner ist auch das Gerät an sich nicht ganz billig: ?180 wird man für den 3G Mobile Router bezahlen müssen, wenn er nächsten Monat in der europäischen Variante auf den Markt kommt. Für Privatanwender ist der 3G Mobile Router also sicher nicht geeignet, für Geschäftskunden ist er je nach Einsatzgebiet eine flotte Sache.

Weiterführende Links:

D-Link 3G Mobile Router

[via Gizmodo]

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer