Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

13.07.15

Creative Muvo Mini: Klein, laut und wetterfest

Creative Muvo Mini 01

Creative hat mit dem Muvo Mini einen Bluetooth-Lautsprecher entwickelt, der gut aussieht, auch als Freisprechanlage nutzbar ist, mit einer Akkuladung rund 10 Stunden durchhält und zudem noch wetterfest nach IP66 ist.

Creative Muvo Mini 01

Wetterfest nach IP66 bedeutet, dass der Creative Muvo Mini staubdicht und gegen starkes Strahlwasser geschützt ist. Man kann ihn also ohne weiteres in die Badetasche packen oder mal im Regen vergessen. Das ist schon mal eine Eigenschaft, die ihn zum idealen Begleiter für unterwegs macht. Aber es gibt noch einige weitere.

Was gleich auffällt: Der Creative Muvo Mini sieht gut aus. Das Design ist schlicht aber eigenständig, die leicht samtige Oberfläche fasst sich gut an, ist weder glatt noch besonders anfällig für Kratzer. Die Bedienung ist auch ganz einfach. Ein Druck auf den Ein-/Ausschaltknopf, und der Creative Muvo Mini meldet auf Englisch, dass er sich gerade eingeschaltet hat. Daneben befindet sich noch ein Bluetooth-Knopf auf der Oberseite sowie ein Lautstärkeregler.

Verbindung: Schnell und einfach per Bluetooth NFC

Hält man den Bluetooth-Schalter für rund drei Sekunden, beginnt die weiße LED schnell zu blinken und der Muvo geht in den Koppelungs-Modus. Die Verbindung klappt schnell und problemlos. Noch unkomplizierter soll es dank Near Field Communication (NFC) gehen, aber das unterstützt mein betagtes iPhone 5 nicht. Durch einen kurzen Druck auf den Bluetooth-Knopf kann man einen Anruf annehmen und den Creative Muvo Mini als Freisprechanlage verwenden, ein längerer Druck weist ein ankommendes Gespräch ab. Drückt man zweimal darauf, meldet eine freundliche Stimme auf englisch den Ladezustand in Prozent.

Außer über Bluetooth kann man den Muvo Mini auch über ein 3,5-mm-Klinkenstecker-Kabel mit einer Klangquelle verbinden. Die dazu nötige Buchse befindet sich verborgen unter einer Gummiabdeckung auf der Rückseite. Direkt daneben ist die Micro-USB-Buchse zum Aufladen angebracht. Eine Akkuladung hält bis zu 10 Stunden.

Der Klang: laut und gut

Höhen und Tiefen lassen sich nicht einstellen, aber der Klang ist für meinen Geschmack und für die Größe des Muvo Mini sehr gut und ausgewogen. Die Höhen nicht schrill, die Tiefen angesichts der kleinen Abmessungen erstaunlich ausgeprägt. Das scheint das Verdienst des internen Treibers für mehr Bass zu sein, der auf der Packung ausgelobt wird. Dafür, dass der Muvo Mini die Größe eines der frühen Handys hat, ist er wirklich überraschend laut, ohne zu verzerren.

Für die rund 50 Euro, die der Creative Muvo Mini auf Amazon kostet erhält man einen kompakten, wetter- und wasserfesten kleinen Bluetooth-Lautsprecher, der auch als Freisprecheinrichtung dienen kann. Der Klang ist für die Maße von 19 x 37 x 59 mm laut und klar. Mehr Infos über den Creative Muvo Mini gibt es auf der Produktseite des Herstellers.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer