03.03.08

ClickFree HD700 Einfacher als TimeMachine

ClickFreeHD700

Backups sind eine wichtige Sache. Dennoch "verzichten" viele User darauf, ihre Daten regemässig zu sichern. Die HD700 von ClickFree verspricht nun ein so einfaches Backup, so dass sich auch weniger versierte Nutzer keine Sorgen um ihre Daten machen müssen.

ClickFreeHD700

Schon mal einen Festplattenabsturz erlebt und vorher kein Backup erstellt gehabt? Meistens merkt man erst, wie wichtig Backups sind, wenn es bereits zu spät ist. Technisches Unvermögen mag eine Ursache dafür sein, dass Backups nicht bei jedem Computerbesitzer zu den Routinearbeiten gehören wie das regelmässige Löschen der Pornoseiten aus der Broswer-History das regelmässige Aufräumen des Desktops. Andererseits sind viele Backup-Lösungen auch einfach mühsam und alles andere als benutzerfreundlich. Mac-User haben seit Leopard Time-Machine und können sich nicht mehr beklagen - Windows-User soll bald die ClickFree HD700 zu Seelenfrieden verhelfen.

 

Die kleine Backup-Lösung funktioniert bestechend einfach: einstecken und vergessen. Wie uns CEO Bryan McLeod im Gespräch verriet, durchsucht die auf der Festplatte installierte Software (auf dem Computer wird nichts installiert) den PC nach bestimmten Dateiformaten und sichert "nur" diese auf der externen Festplatte. Standardmässig sind dies um die 300 Formate (von Office-Dokumenten über Bilder und Videos bis zu E-Mails und deren Anhänge), jedoch kann man auch andere Formate ein- (z.B. bei spezieller Software) oder ausschliessen. Unter dem Strich führt dies dazu, dass nur die im System gespeicherten Dateien "des täglichen Gebrauch" und nicht das gesamte System an sich gesichert werden. Man kann also nicht wie in TimeMachine das System, wie es zuletzt war 1:1 wiederherstellen, wenn man einmal einen Totalabsturz hatte. Dafür nimmt das Backup weniger Platz ein, was in Anbetracht der bloss 120GB grossen Platte (ein 160GB-Modell soll bald erscheinen) sicher auch nicht schlecht ist.

Was mir etwas Sorgen bereitet, ist die Tatsache, dass die gesicherten Dateien in einer eigenen Ordnerstruktur (à la "Damians Fotos", "Damians Präsentationen" etc.) gespeichert werden, doch dies soll von Vorteil sein, wenn es darum geht, Dateien (etwa nach einer Neuinstallation) wieder auf den Computer zu überspielen oder Daten unter Freunden auszutauschen. Die auf der externen Festplatte installierte Applikation soll dann jeweils dafür sorgen, dass auch alles an den richtigen Platz geschoben wird. Na ja, ich weiss ja nicht.

Dadurch, dass die Backup- bzw. Wiederherstellungs-Software (letztere, falls man einmal ein versehentlich gelöschtes File retten muss) ab der Festplatte läuft und nicht auf dem PC installiert werden muss, verspricht die HD700 ein wirklich simples, mit $170 aber auch recht teures Backup (die Software soll übrigens auch bald für andere Datenträger wie USB-Sticks oder DVDs erhältlich sein). Ob es wirklich noch einfacher läuft als die TimeMachine von Apple, wie uns McLeod versicherte, sei jetzt mal dahingestellt. Wir werden uns jedenfalls an der CeBIT die Platte genauer anschauen und dann versuchen, ein abschliessendes Urteil zu fällen.

ClickFree HD700


[via EverythingUSB]

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!