Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

13.03.12

Ceratec CeraAir Two: AirPlay-Röhre made in Germany

CeraAir Two (pd CeraTEC)

Ceratec ist ein Familien-Unternehmen, das High-End-Audiogeräte in Bremen produziert. Mit dem CeraAir Two stellt Ceratec eine AirPlay-fähige Bassreflex-Anlage in Form einer schlanken Röhre vor.

Apples AirPlay-Technologie findet mit zunehmender Verbreitung von iPad, iPhone und iTunes auch in immer mehr High-End-Anlagen Verwendung. Zu Herstellern wie Bang & Olufsen, iHome und Teufel gesellt sich jetzt das Unternehmen CeraTec mit CeraAir Two, einer AirPlay-fähigen Anlage mit dem Siegel «Made in Germany». Aus diesem früheren Warnhinweis, der Ende des 19. Jahrhunderts britische Verbraucher schützen sollte, ist ja bekanntlich längst ein Qualitätsmerkmal geworden. Und wenn man sich die CeraAir Two Anlage anschaut und einen Blick auf die technischen Daten wirft, scheint sie diesem Qualitätsanspruch durchaus gerecht zu werden. Der folgende Clip zeigt das gute Stück von allen Seiten.

In der schmalen Röhre, die nur 67 cm x 16 cm x 16 cm misst und 6 kg wiegt, verbergen sich eine Menge Watt und Technik.

Im CeraAir Two stecken zwei 4-zöllige Doppelmagnet-Bassmitteltöner mit beschichteter Papiermembran, NBR-Sicke, und strömungsoptimiertem Stahlkorb sowie zwei 1.2-zöllige Hochleistungskalotten mit angekoppeltem Volumen und Neodym Magneten.

Der intelligente Class-D Verstärker vom Spezialisten Hypex leistet pro Tiefmitteltöner 64 Watt und 32 Watt pro Hochtöner, insgesamt also fast 200 Watt. Der Frequenzgang reicht von 50 bis 25’000 Hz.

CeraAir Two ist in silber, schwarz, gold, Hochglanz weiss und Hochglanz schwarz erhältlich. Wer es gerne etwas individueller hätte, bestellt sein Gerät in einer RAL-Farbe seiner Wahl.

Dank AirPlay-Technologie kann man den CeraAir Two kabellos in ein bestehendes Heimnetzwerk einbinden. Auch eine RJ45-Buchse steht zur Verfügung. Mit dem nötigen Kleingeld lässt sich so ein hochklassiges Multiroom-System aufbauen.

Da sich der CeraAir Two sowohl auf einem Sideboard placieren als auch - vertikal und horizontal - an die Wand hängen lässt, passt er wirklich in jeden Raum.

Mehr Infos über den CeraAir Two gibt es auf der Produktseite des Herstellers , wo man ihn auch für EUR 599 ordern kann. Mit etwas Glück bekommen wir in den nächsten Wochen ein Testgerät, und können das CeraAir Two persönlich ausprobieren.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer