Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

31.01.08

Brennstoffzellen-Handy: Bei Anruf Knall?

Brennstoffzelle NEC Handy Telefon Mobiltelefon Cellphone Fuelcell

Mit einer Brennstoffzelle soll das transparente Handy betrieben werden, das NEC angeblich in Umlauf zu bringen plant.

<a href="<?php echo get_permalink() ?>brennstoffzellenhandy-20080128105147.jpg">Brennstoffzelle NEC Handy Telefon Mobiltelefon Cellphone Fuelcell

NEC Brennstoffzelle für die Hosentasche mit Handy? Oder nur ein Design-Scherz?

Es sieht ja sehr gut aus, das durchsichtige Mobiltelefon von NEC - oder was dereinst eins werden soll. Und technisch ist es auch interessant, weil es statt einer Batterie eine Brennstoffzelle aufweisen soll - mit Treibstoffflüssigkeit im bunten Gehäuse.

 

Dieses fungiert ausserdem gleichzeitig als Touchscreen des Mobiltelefons mit Brennstoffzelle. Und das soll, wenn man irgendwas in die Abbildungen hineininterpretieren will, FLASK heissen.


Es ist eine Brennstoffzelle/Touchscreen/Feuerzeug/Knallkörper...

Hoffen wir, dass es nicht FLASH heisst. Was aussieht wie ein neckisch anders geformter Wegwerf-Feueranzünder, wäre demnach wohl eine ziemlich heisse Sache. (Mehr Fakten zu dem geplanten Gerät sind übrigens derzeit nicht auffindbar).

Nach meinem Verständnis müsste es sich bei dem Treibstoff im Brennstoffzellen-Handy ja wohl um reinen Wasserstoff handeln. Oder zumindest Alkohol oder Flüssiggas. Und irgendwie würde mich die Kombination Wasserstoff-Luft-Elektrischer Mikrochip-mit-Kurzschluss-Möglichkeit in meiner Hosentasche nicht sonderlich ungeduldig auf den nächsten Anruf warten lassen.

Aber wahrscheinlich habe ich nur das Prinzip der Brennstoffzelle falsch verstanden. Und nur Lithium-Akkus explodieren.

[Via Chipchick]

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer