16.03.11

Brando 4D Minifingermaus mit Trackball: Schwebemaus mit langer Leitung

Brando 4D Minfingermaus

Die Brando 4D Minifingermaus mit Trackball eignet sich für unterwegs, wo man kein Mauspad zur Seite hat.

 

Smartphones werden dank Touchscreen intuitiv direkt bedient, und trotzdem ist die Maus am PC noch nicht abgelöst. Mittlerweile ist sie zu einer eigenständigen Schaltzentrale mutiert, denn zum Beispiel die OpenOfficeMaus stellt dem Nutzer ganze 18 Tasten zur Verfügung. Jahrelang galten auch Trackballs als gesündere Alternative zur Maus, weil die Hand dabei ruhig liegen bleibt. Mit der Brando Minifingermaus mit Trackball erleben sie ein Revival.Der große Vorteil eines Trackballs ist nicht nur seine Präzision, entsprechende Technik vorausgesetzt, sondern auch der Umstand, dass keine Mausunterlage nötig ist. Die Brando Minifingermaus eignet sich damit ideal für Laptopnutzer: Kein Kampf mit dem schmalen Klappbrett im Zug, und mit dem "Finger am Abzug" fällt sie auch nicht herunter.

Das zwei Meter lange Kabel erlaubt genügend Bewegungsfreiheit. Im USB-Port eingesteckt, gibt sich die Maus als normale 3-Tastenmaus zu erkennen und benötigt damit keine weiteren Treiber. Der Trackball erlaubt vertikales wie horizontales Scrollen, was Brando als 4D interpretiert - ich lasse das jetzt mal unkommentiert so stehen und verweise auf Wikipedias Artikel zu 4D. Eine Gummibeschichtung soll die Maus noch griffiger machen, und ein optischer Sensor erhöht die Präzision. Als Powerpoint Presenter ist die Maus jedenfalls eine billige Alternative.

Bestellbar bei Light in the Box für 20 Dollar.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer