Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

03.01.11

BeepEgg: Klingende Echtzeit-Eieruhr

Das singende Koch-Ei BeepEgg

Eier kochen mit dem BeepEgg ist einfacher denn je. Das Plastik-Ei wird mitgekocht und pfeift einem je nach Kochzustand in Echtzeit ein Lied.

Was genau ist eigntlich ein Drei-Minuten-Ei? Ob Höhe über Meer, Temperatur des Eis beim Gang in die Pfanne oder Wassertemperatur zum Startzeitpunkt: Die Parameter ändern sich.

Das BeepEgg macht dem Rätselraten ein Ende und zeigt angeblich genau an, in welchem Aggregatszustand sich die Eier in der Pfanne befinden:

Das lebensmittelechte Kunststoff-Ei wird mit den organischen «Kollegen» zusammen aufbewahrt (damit es die gleiche Temperatur hat) und mit ihnen in die Pfanne gegeben.

Sobald einer von drei Zuständen - Weichei, halbhart, gekocht - erreicht ist, fängt das BeepEgg an, ein Musikstück zu pfeifen: Killing me softly, Ich wollt ich wär ein Huhn oder Carmina Burana zeigen, ob die Eiergesellschaft die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Ausserdem piept das Ei, wenn das Wasser 45 oder 100 Grad erreicht hat.

Bei einer Lebensdauer von angeblich zwei Jahren der eingekapselten Batterie des Thermo- und Zeitmessers kostet das perfekte Eierkochen angesichts eines Kaufpreises von knapp 20 Euro demnach 83 Cent pro Monat für die perfekte Eikonsistenz.

Das Beepegg ist bei unserem Sponsor Sowia für besagte 20 Euro zu bestellen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer