Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

11.02.10

Art Technology Phosphor E-Ink: Uhr für Geeks und Senioren

Phosphor E-INK Armbanduhr

Art Technologys Phosphor E-Ink Uhren sind nach eigener Aussage die ersten, die via E-Ink die Zeit anzeigen. Die Anzeige wechselt je nach Knopfdruck zwischen schwarz auf weiß und weiß auf schwarz.

 

Amazons Kindle und andere E-Book Reader haben die E-Ink Eletronic Paper Technologie allgemein bekannt gemacht. Art Technology hat jetzt mit den Phosphor E-Ink Modellen die ersten Uhren herausgebracht, die sich dieser Technik bedienen. Laut E-Ink-Info ist das Display dünner als 400 Mikrometer, also dünner als 0,4 Millimeter. Die Phosphor E-Ink Uhr selbst ist 8 Millimeter dick, allerdings ergonomisch gebogen, so dass sie trotz der großen Anzeige gut zu tragen ist.

Die eigentliche Funktion der Phosphor E-Ink Uhr ist recht unspektakulär - sie zeigt einfach die Zeit an, die Stunden Analog, die Minuten digital. Auch das Datum ist noch als Information drin, das war’s dann aber auch schon. Der High-Tech-Geek-Faktor liegt hier eher in der verwendeten E-Ink-Technology, die sehr wenig Energie verbraucht und auch bei hellem Sonnenlicht gut ablesbar ist - dank der großen Ziffern auch seniorengeeignet.

 

Die Phosphor E-Ink Uhr gibt es online für knapp 180 €. Sie ist aus Edelstahl und bis 50 Meter wasserdicht, das Armband besteht aus schwarzem Leder.

via Techchee

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer